2274853

Exoskelett für Soldaten von Lockheed Martin

19.05.2017 | 14:50 Uhr |

Ein unterstützendes Exoskelett von Lockheed Martin soll den Transport von Lasten erleichtern.

Der US-amerikanische Rüstungs- und Technologiekonzern Lockheed Martin hat ein Exoskelett für Soldaten vorgestellt, das die Truppe körperlich unterstützen soll. Speziell beim Transport schwerer Lasten bis zu 100 Kilogramm in unwegsamen Regionen soll die Neuentwicklung namens Fortis-Knee-Stress-Release-Gerät (K-SRD) den Soldaten helfen. 

Konkret handelt es sich um ein computergesteuertes Exoskelett, welches den Rücken und die Beine entlastet. Gleichzeitig sollen jedoch Beweglichkeit und Belastbarkeit erhöht werden. Eine Zentraleinheit erfasst dazu kontinuierlich Geschwindigkeit, Bewegungswinkel und Richtung der Bewegung. Motoren unterstützen im Anschluss die Aktionen des Soldaten und entlasten so seine Gelenke. Lockheed Martin sieht jedoch auch zivile Nutzungsmöglichkeiten, beispielsweise bei Industriearbeitern oder Ersthelfern.

Gruselig: US-Armee lässt 103 Militärdrohnen gemeinsam autonom fliegen

0 Kommentare zu diesem Artikel
2274853