2350042

Exodus: HTC entwickelt Blockchain-Smartphone

16.05.2018 | 11:11 Uhr |

HTC entwickelt mit dem Exodus ein Android-Smartphone mit integrierter Wallet und Hardware-basierten Schutz-Techniken für Kryptowährungen.

HTC entwickelt ein Blockchain-Smartphone. Es trägt den Namen Exodus und läuft mit Android. Auf dem Exodus ist ein Wallet für Kryptowährungen vorinstalliert. Spezielle Hardware-Maßnahmen sollen die abgelegten Kryptowährungen und dezentralisierte Apps schützen. 

HTC will zudem ein eigenes Blockchain-Netzwerk aufbauen, wie Thenextweb schreibt. Darin sollen alle Exodus-Smartphones als Nodes, also als Zugangspunkte, fungieren. Damit will HTC das Bezahlen und den Austausch mit Kryptowährungen erleichtern. Exodus soll gängige Kryptowährungen-Protokolle wie Bitcoin, Lightning Network, Ethereum, Dfinity und andere unterstützen.

HTC will in den nächsten Monaten weitere Details zu dem Blockchain-Smartphone mitteilen. HTC wird außerdem Kryptowährungen zum Bezahlen des Kaufpreises für das Exodus akzeptieren, zum Preis äußerte sich HTC aber nicht.

Mit dem Finney gibt es bereits ein Blockchain-Smartphone. Es kostet 999 US-Dollar.




0 Kommentare zu diesem Artikel

PC-WELT Marktplatz

2350042