2381842

Excel: Brüche richtig eingeben

17.10.2018 | 13:39 Uhr |

Excel kann auch Bruchzahlen wie beispielsweise 1/3 verarbeiten, bereitet dem Anwender jedoch bei der Eingabe einige Probleme. Das müssen Sie beachten.

Wenn Sie in eine Zelle einfach „1/3“ eintippen, interpretiert die Tabellenkalkulation dies als eine Datumsangabe und ändert den Zellinhalt in „01. Mrz“. Um das zu verhindern, setzen Sie ein Hochkomma (‘) vor den Bruch – dann lässt Excel die Eingabe in der ursprünglichen Form stehen. Der Nachteil ist jedoch, dass Sie die Bruchzahl dann nicht in Berechnungen verwenden können. Um auch das zu gewährleisten, tippen Sie vor der Bruchzahl eine „0“ gefolgt von einem Leerzeichen ein, also etwa „0 1/3“. Dann interpretiert Excel den Bruch wie gewünscht als Zahl und Sie können in Exel Bruchrechnen.

Tipp: 10 Tipps für schnelleres Arbeiten mit Excel

PC-WELT Marktplatz

0 Kommentare zu diesem Artikel
2381842