2381850

EU-Kommission: 20 Giga-Factories für Europa

09.10.2018 | 15:17 Uhr | Denise Bergert

Die EU-Kommission will die Elektromobilität in Europa mit dem Bau von 20 Giga-Fabriken vorantreiben.

Um die Elektromobilität in Europa voranzutreiben, muss die EU die Produktion von entsprechenden Batterien ankurbeln. Das fordert EU-Energiekommissar Maros Sefcovic in dieser Woche in Brüssel. In seiner Rede vor der EU-Kommission beruft er sich auf aktuelle Zahlen des Europäischen Instituts für Innovation und Technologie (EIT Innoenergy). Laut diesen Zahlen soll der europäische Batteriemarkt in sieben Jahren ein Volumen von 250 Milliarden Euro haben. Diesen Bedarf könne Europa nicht ohne eigene Giga-Factories decken. Aus diesem Grund fordert der Energiekommissar im Rahmen der „Interregional Partnership on Batteries“ den Bau von 20 Giga-Fabriken. Im Vergleich zum Vorjahr, wo Sefcovic noch zehn Batterie-Fabriken forderte, hat der Energiekommissar seine Prognose inzwischen verdoppelt. Durch den Bau der Giga-Fabriken könnten in der EU vier bis fünf Millionen neue Jobs entstehen. Die Batterien sollen zudem nicht nur für Elektrofahrzeuge, sondern auch als Energiespeicher für das Stromnetz genutzt werden.

Im vergangenen Jahr wurde eine europäische Batterie-Allianz gegründet. Diese soll unter anderem die Herstellung und Nutzung von leistungsstarken Batterien fördern. Wie Sefcovic in seiner Rede erklärt, hätten sich dieser Allianz in den vergangenen Monaten mehr als 260 Unternehmen angeschlossen.

Teslas Gigafactory: Drogenhandel und Mitarbeiterüberwachung

Nehmen Sie Kontakt mit uns auf!

PC-WELT Marktplatz

2381850