2314570

Ende-zu-Ende-Verschlüsselung bei Web.de und GMX

27.11.2017 | 17:00 Uhr |

Bei Web.de und GMX lassen sich ab sofort sensible Dateien verschlüsselt im Cloud-Speicher namens Tresor ablegen.

Die beiden E-Mail-Anbieter Web.de und GMX bieten seit heute mit Tresor eine Möglichkeit, um Dateien verschlüsselt in der Cloud abzulegen. Mit einer eigens entwickelten App für PCs und Smartphones können Kunden der beiden Anbieter Dateien kostenlos verschlüsseln und in einem speziellen Tresor-Ordner im Online-Speicher von Web.de bzw. im MediaCenter von GMX ablegen. Der Tresor eigne sich für besonders sensible Dokumente wie Kaufverträge, Ausweiskopien, Versicherungspolicen oder Arztunterlagen an. Diese landen vor Fremdzugriff geschützt auf den Servern der Anbieter und sind von jedem Ort der Welt erreichbar.

Die Installation der entsprechenden Apps für Windows, iOS und Android sei ohne Expertenwissen möglich. Um Verschlüsselungseinstellungen, Schlüsselverwaltung und Zugriffsrechte kümmern sich die Apps automatisch. Lediglich ein gesondertes Tresor-Passwort müssen sich Nutzer überlegen. Die Verschlüsselung erfolgt nach dem AES-Standard mit 256 Bit Schlüssellänge. Da die Verschlüsselung schon auf dem eigenen Gerät erfolgt, haben die Betreiber keinen Zugriff auf die Dateien. Die kostenfreien E-Mail-Postfächer bieten kostenlos bis zu 10 Gigabyte Cloud-Speicher. Kostenpflichtig lässt sich dieser Speicher auf bis zu ein Terabyte aufstocken. 

USB-Stick verschlüsseln und als Passwort-Manager nutzen - so geht´s

0 Kommentare zu diesem Artikel

PC-WELT Marktplatz

2314570