Channel Header
2402646

E-Scooter: Die besten Modelle im April

19.04.2019 | 11:10 Uhr |

Elektro-Tretroller sollen noch im Frühjahr 2019 für den Straßenverkehr zugelassen werden. Wir geben einen Überblick über die besten Modelle.

Die Freigabe für E-Scooter in Deutschland rückt immer näher. Wie Bundesverkehrsminister Scheuer ( laut Spiegel.de ) mitteilte, sollen schon sehr bald elektrische Tretroller und Hoverboards (elektrische Skateboards ohne Lenker) auf deutschen Straßen zugelassen werden. Die Finalisierung des neuen Gesetzes befindet sich in den letzten Zügen.

Wir stellen hier einige beliebte E-Scooter zwischen 189 und 680 Euro vor. Bei einigen Rollern ist der Preis im Vergleich zu letzter Woche gesunken.

Razor E-Scooter E300 (günstig!)

Razor Elektroroller E300 - ab 316 Euro
Vergrößern Razor Elektroroller E300 - ab 316 Euro
© Amazon

Der E-Scooter von Razor hat eine Maximalgeschwindigkeit von 24 km/h und fährt bis zu 40 Minuten lang, bevor die Batterie wieder aufgeladen werden muss. Rahmen und Lenker sind aus robustem Stahl gefertigt. Das Gewicht des Fahrers sollte 100 kg nicht überschreiten. Das Gerät selbst wiegt 25 kg. In der Lieferung ist ein Ladegerät enthalten. 

Razor E-Scooter E300 ansehen

XIAOMI MI Electric Scooter M365-EU

XIAOMI MI Electric Scooter im Angebot für 399 Euro.
Vergrößern XIAOMI MI Electric Scooter im Angebot für 399 Euro.
© Mediamarkt

Dieser Roller von Xiaomi fährt bis zu 25 km/h schnell und schafft es mit einer einzigen Akku-Ladung 30 km weit. Er lässt sich einfach zusammenfalten und wiegt trotz seiner großen Leistung nur 12,5 kg. Verantwortlich dafür ist der leichte aber stabile Aluminium-Rahmen aus der Luftfahrttechnik. Über eine App wird der Batteriestatus kontrolliert und effizient geregelt.

Bei Kauf des Rollers gibt Mediamarkt derzeit einen Fitnesstracker als Geschenk dazu.

XIAOMI MI Electric Scooter M365-EU bei MediaMarkt ansehen



E-Scooter SXT500 EEC – mit Facelift

Beliebter Elektroscooter SXT500 EEC für 679 Euro.
Vergrößern Beliebter Elektroscooter SXT500 EEC für 679 Euro.
© Amazon

Mit diesem Roller wurde das beliebte Modell SXT500 EEC verbessert. Der E-Scooter ist mit rund 680 Euro zwar etwas teurer, kann dafür aber auch mehr. Er bringt schon alles mit, was die STVZO in Deutschland verlangt. Der SXT500 fährt 20 km/h und hat eine maximale Reichweite von 25km, 40 km oder 60 km. Die Motorleistung liegt bei max. 600 W. Der an der Hinterachse verbaute bürstenlose Nabenmotor soll für einen flüsterleisen Antrieb sorgen und optimiert außerdem den Energieverbrauch. Praktisch ist der integrierte Tempomat. Dieser stellt eine Geschwindigkeit, die vom Fahrer länger als 8 Sekunden gehalten wird, automatisch ein.

E-Scooter SXT500 EEC bei Amazon ansehen



CITY BLITZ E-Board CB 009 (8 Zoll, Weiß)

Leicht und handlich - der City Blitz für 219,99 Euro.
Vergrößern Leicht und handlich - der City Blitz für 219,99 Euro.
© Mediamarkt

Der schicke City Blitzer ist für rund 219,99 Euro zu haben. Das Modell ist auf 6 km/h gedrosselt und gilt als E-Board, nicht als E-Scooter. Damit fällt es nicht unter die Gesetzesänderung für E-Scooter und wird wohl auch zukünftig nur außerhalb öffentlicher Wege genutzt werden dürfen. Leider ist das Modell (von 2016) in weiß derzeit ausverkauft. Es gibt das E-Board aber noch in schwarz für 399 Euro oder andere Modelle, wie den City Blitz Slimline (5,5 Zoll) für 229,99 Euro .

CITY BLITZ E-SCOOTER CB 009 in schwarz ansehen

CITY BLITZ SLIMLINE E-Roller ansehen

ICONBIT Kick Scooter FF (SD-0020K) (Schwarz)

Kick Scooter von Iconbit für 435 Euro erhältlich.
Vergrößern Kick Scooter von Iconbit für 435 Euro erhältlich.
© Mediamarkt

Der Scooter von Iconbit bringt es bis zu 25 km/h. Die Batterie reicht bis zu 20 km, abhängig vom Gewicht des Fahrers. Praktisch: Der Roller kann einfach zusammengeklappt und mühelos wie ein Trolley gezogen werden. Der gesamte Rahmen besteht aus hochwertigem Aluminium. Während des Bremsvorgangs wird die Batterie wieder aufgeladen. Zudem verfügt der E-Scooter über ein Dämpfungssystem am Vorderrad, das Vibrationen von unebenen Wegen abdämpft.

ICONBIT Kick Scooter bei Saturn ansehen

Razor E-Scooter (für Kinder und Leichtgewichte)

Razor E-Roller für Kinder ab 189 Euro bei Amazon.
Vergrößern Razor E-Roller für Kinder ab 189 Euro bei Amazon.
© Amazon

Der Scooter von Razor fährt 16 km/h und hat einen schwarzen Stahlrahmen. Das Besondere: Eine pulsierende blaue Glow-Beleuchtung des Trittbretts. Mit der aufgeladenen Batterie kann man bis zu 40 Minuten lang fahren. Da das maximale Transportgewicht mit 54 kg angegeben wird, ist das Gerät eher für Kinder geeignet.

Razor Elektro-Tretroller bei Amazon ansehen

E-Scooter IX300 von Bluewheel mit Smartphone APP (Marktneuheit 2018)

Smarter E-Scooter IX300 von Bluewheel derzeit für 498 Euro erhältlich.
Vergrößern Smarter E-Scooter IX300 von Bluewheel derzeit für 498 Euro erhältlich.
© Amazon

Mit der smarten App-Steuerung kann man den LCD-Display, die LED-Beleuchtung, die Geschwindigkeit und vieles mehr einstellen. Dazu gibt es weitere Funktionen wie Routen-Tracking mit Live-Anzeige auf dem Display oder einen Absperr-Mechanismus. Ins Auge springen die vielen smarten LED-Lichter. Das großflächige Licht am Rahmen kann in verschiedenen Farben leuchten. Der Roller hat eine Maximalgeschwindigkeit von 25 km/h. Der Akku hält 20 km Fahrstrecke. Auch dieses Modell lässt sich kompakt zusammenfalten und mit einem Eigengewicht von 11,5 kg leicht tragen. Der Lenker ist höhenverstellbar.

Der E-Scooter IX300 Bluewheel ist derzeit leider nicht verfügbar.



Weitere E-Scooter-Modelle bei Mediamarkt: Hier klicken

Weitere E-Scooter-Modelle bei Amazon: Hier klicken

Lesen Sie auch:  Bundesregierung erlaubt E-Scooter: Das müssen Sie jetzt wissen

0 Kommentare zu diesem Artikel
2402646