2321211

E-Mails von Gmail per Mailprogramm abrufen

11.01.2018 | 13:44 Uhr |

Googles Mail-Service Gmail wurde zwar ursprünglich für den Betrieb im Browser konzipiert, lässt sich jedoch ebenfalls in Outlook einbinden. So gehen Sie vor.

In einem ersten Schritt müssen Sie IMAP aktivieren. Öffnen Sie dazu Ihren Gmail-Account, klicken Sie rechts oben auf das Symbol „Einstellungen“ und wählen Sie im folgenden Menü „Einstellungen“. Wechseln Sie zu „Weiterleitung und POP/IMAP“, klicken Sie auf die Option „IMAP aktivieren“ und auf „Änderungen speichern“.

Öffnen Sie Outlook und klicken Sie auf „Datei –› Konto hinzufügen“. Tippen Sie die E-Mail-Adresse Ihres Gmail-Kontos ein, gehen Sie auf „Erweiterte Optionen“ und setzen Sie ein Häkchen vor „Ich möchte mein Konto manuell einrichten“. Klicken Sie auf „Verbinden“ und wählen Sie im nächsten Fenster „Google“ als Kontotyp. Die vorgegebenen Einstellungen können Sie übernehmen, klicken Sie dann auf „Verbinden“. Outlook fragt Sie nunmehr nach Ihrem Gmail-Kennwort. Geben Sie bitte das Passwort für Ihren Google-Account ein, markieren Sie „Dieses Kennwort in der Kennwortliste speichern“ und bestätigen Sie mittels „OK“. Unter Umständen müssen Sie die Passworteingabe nochmals wiederholen. Das Gmail-Konto taucht in der Folge unter Ihrer Google-Mailadresse in Outlook auf und beginnt sogleich mit der Synchronisierung des Postein- und des Postausgangs in zwei verschiedenen Ordnern. Bisweilen ist es allerdings von Vorteil, alle Nachrichten parallel dazu in einem gemeinsamen Ordner zu speichern. Denn dadurch erhalten Sie ein einfaches, ständig aktuelles Backup Ihrer E-Mails.

Damit Outlook auf die Mails bei Gmail zugreifen kann, müssen Sie zunächst in den Einstellungen des Maildienstes das IMAP-Protokoll aktivieren.
Vergrößern Damit Outlook auf die Mails bei Gmail zugreifen kann, müssen Sie zunächst in den Einstellungen des Maildienstes das IMAP-Protokoll aktivieren.

Klicken Sie hierzu mithilfe der rechten Maustaste auf „[Gmail]“ und wählen Sie im Kontextmenü „IMAP-Ordner“. Nach einem Klick auf „Abfrage“ zeigt Ihnen Outlook die zur Verfügung stehenden Ordner an. Markieren Sie „[Gmail]/Alle Nachrichten“ und klicken Sie auf „OK“. In Outlook passiert jedoch zunächst nichts. Klicken Sie daher erneut „[Gmail]“ mit der rechten Maustaste an und wählen Sie „Neuer Ordner“. Wenn Sie diesem Ordner jetzt einfach die Bezeichnung „Alle Nachrichten“ geben, haben Sie diesen kleinen Fehler erfolgreich umgangen.

Tipp: Gmail beziehungsweise Google Mail funktioniert nur online im Browser? Nein, keineswegs. Mit diesem und weiteren Tipps & Tricks lernen Sie das Mailprogramm von Google ganz neu kennen und schätzen.

0 Kommentare zu diesem Artikel

PC-WELT Marktplatz

2321211