2279442

Drohnen-Crash sorgt für Stromausfall

12.06.2017 | 14:31 Uhr |

Durch einen Drohnen-Unfall in Mountain View, Kalifornien fiel bei rund 1.600 Menschen der Strom aus.

In Mountain View, im US-Bundesstaat Kalifornien, sorgte ein Drohnen-Unfall für einen zweistündigen Stromausfall . Das Fluggerät war in eine Hochspannungleitung geflogen, daraufhin gingen bei rund 1.600 Kunden des örtlichen Stromanbieters die Lichter aus. Die Bibliothek musste aufgrund des Stromausfalls sogar evakuiert werden.

Augenzeugen hatten kurz vor dem Unfall einen weißhaarigen Mann beobachtet, der eine Drohne gesteuert hatte. Ob er sein Fluggerät absichtlich oder aus Versehen in die Hochspannungsleitung gelenkt hat, ist nicht bekannt. Der Verdächtige konnte bislang weder identifiziert noch festgenommen werden. Der Drohnenpilot hat laut den Behörden einen Schaden in Höhe von mehreren zehntausend US-Dollar verursacht. Er hat außerdem gegen die geltenden Drohnen-Regelungen der FAA verstoßen. Diese besagen, dass Drohnen nicht im Umfeld eines Flughafens zum Einsatz kommen dürfen und in sicherer Entfernung zu Hindernissen geflogen werden müssen.

Drohnen: 50 Tipps für einen guten Flug

0 Kommentare zu diesem Artikel

PC-WELT Marktplatz

2279442