2290084

Drag and Drop: So funktioniert das neue iOS-11-Feature

03.08.2017 | 13:21 Uhr |

Das Feature namens Drag and Drop sollte jedem Mac-Nutzer ein Begriff sein, iOS-Nutzern steht diese Funktion mit dem im Herbst erscheinenden großen Update erstmals auch für iPhone und iPad zur Verfügung.

Bei Drag and Drop (zu Deutsch: ziehen und ablegen) handelt es sich um ein neues Feature für iOS-Geräte, welches mit iOS 11 erstmals auch auf das iPhone und iPad kommt. Für PC und Mac besteht diese Funktion jedoch bereits seit Jahrzehnten. Die Benutzung ist ganz Apple typisch – sehr leicht und intuitiv.

Der Anwender berührt lediglich mit dem Finger ein bestimmtes Objekt, welches bewegt werden soll, und hält dieses gedrückt. Von da an ist das Objekt an den Finger „gepinnt“. Wischen Sie nun einfach mit der anderen Hand über das Display und platzieren Sie das Objekt, wo auch immer sie möchten.

Auf dem iPhone ist das neue Feature jedoch leicht eingeschränkt: So ist es auf dem Smartphone von Apple lediglich möglich, ein Objekt innerhalb einer App neu zu platzieren, auf dem iPad ist die Drag and Drop-Funktion dahingegen viel ausgereifter. Hier können mittels Drag and Drop die Items nicht nur innerhalb von Apps, sondern auch zwischen verschiedenen Apps bewegt werden – und noch vieles mehr.

Wir zeigen, was das neue Feature so alles kann.

So nutzen Sie Drag and Drop in iOS 11

Wie bereits erwähnt, ist die Bedienung des neuen Features sehr leicht. Objekt auswählen, Objekt mit dem Finger berühren und das an den Finger angepinnte Objekt an den Zielort schieben. Darüber hinaus bieten sich verschiedene Optionen an, was man mit den markierten Items noch alles anstellen kann.

Drag and Drop: Dateien

Natürlich liegt der Hauptanwendungsbereich in dem Ablegen von Dateien innerhalb oder zwischen verschiedenen Apps.

Der einfachste Weg dafür erfolgt über das parallele Öffnen von Apps auf dem iPad, indem man von der Split-Screen Funktion Gebrauch macht. Diese wurde bereits unter iOS 9 eingeführt, unterscheidet sich in seiner Durchführung aber in der neuen iOS 11-Version. Als Beispiel sollen die Apps „Fotos“ und „Notizen“ dienen.

Tippen und halten Sie die Notizen App, bis diese Drag-bar ist (die Bewegung unterscheidet sich von der Neuanordnung oder dem Löschvorgang von Apps) und tippen Sie auf die Fotos-App, um diese zu öffnen. Jetzt kommt der Drop: Legen Sie die Notizen App auf der linken oder rechten Seite der App ab.

Die Notizen App kann dabei wie ein Overlay weiter geöffnet bleiben, oder – wie man es bereits seit iOS 9 kennt – in einem Split-Screen angezeigt werden.

Fotos und Notizen in der Side-by-Side-Darstellung
Vergrößern Fotos und Notizen in der Side-by-Side-Darstellung

Sobald die beiden Apps nebeneinander angeordnet sind, ist der Rest ein Kinderspiel: Wählen Sie nach Belieben verschiedene Items aus oder gruppieren Sie welche, die Sie zwischen den beiden Apps austauschen können.

Wenn Sie sich nicht mit der neuen Side-by-Side- oder der Splitscreen-Darstellung anfreunden können, besteht alternativ die Möglichkeit, die Drag and Drop-Funktion über den neuen Dock zu nutzen: Einfach nach oben wischen, App auswählen und die gepinnten Objekte ablegen.

Drag and Drop: Home Screen neu anordnen

Mit dem neuen Feature gehören lange Anordnungszeiten einzelner Apps der Vergangenheit an. Sie wollen mehrere Apps von einer Seite des iPads auf eine andere Seite verschieben? Mit Drag and Drop geht dies in Rekordzeit.

Drücken und halten Sie eine App bis diese zu Wackeln beginnt. Sobald eine App ausgewählt wurde, können Sie noch weitere Apps anwählen und diese als Gruppe verschieben und neu anordnen.

Via Drag and Drop Apps neu anordnen
Vergrößern Via Drag and Drop Apps neu anordnen

PC-WELT Marktplatz

2290084