2268920

DJI Ronin 2: Neuer Kamera-Gimbal vom Drohnen-Hersteller

24.04.2017 | 18:04 Uhr |

Filmer sollen mit dem durch Motoren unterstützten Kameragestell noch besser Aufnahmen machen.

Der chinesische Drohnen-Hersteller DJI will einen Nachfolger seines Handheld-Gimbalsystems zur Stabilisierung von Videoaufnahmen in den Handel bringen. Ronin 2 wurde auf der Fachmesse NAB 2017 erstmals vorgestellt und besteht aus stärkeren Motoren, die das angebundene Gestell samt Kamera auch bei schwierigen Bedingungen besser stabilisieren sollen. Die Traglast des Kameragestells fällt mit 13,6 Kilogramm fast doppelt so hoch aus wie beim Vorgänger. Auch der Rahmen ist größer, wiegt aber dennoch nur 4,2 Kilogramm.

Im Gestell integriert wurden zwei Akkus, die sich auch im Betrieb wechseln lassen. Sie treiben die Motoren zur Stabilisierung an, können wahlweise aber auch die eingeklemmte Kamera speisen. Über das verbaute Display lassen sich Funktionen wie Timelapse, Panorama oder CamAnchor starten. Ronin 2 ist kompatibel mit Kabelzügen, Drohnen, Kränen oder Steadycams. Durch die vielseitigen Nutzungsmöglichkeiten richtet sich DJI an ambitionierte Hobbyfilmer oder Profis. Ronin 2 soll im zweiten Quartal 2017 erscheinen, ein Preis steht leider noch nicht fest.

Filmen mit der Copter-Drone - Darauf kommt es an

0 Kommentare zu diesem Artikel
2268920