2296782

DJI Mavic Pro - das beste Zubehör

05.09.2017 | 16:41 Uhr |

Die DJI Mavic Pro gehört wegen ihrer kompakten Größe zu den beliebtesten Drohnen. Deshalb gibt es für den Copter auch jede Menge Zubehör wie eine FPV-Brille oder coole Transporttaschen.

Weil die DJI Mavic Pro (im Test) klein, leicht und klappbar ist, gehört sie derzeit zu den beliebtesten Drohnen auf dem Markt. Und trotzdem steckt viel Technik in dem Copter. Speziell für die Mavic Pro gibt es viel sinnvolles Zubehör für einen einfacheren Transport oder ein immersives Flugerlebnis in Form der DJI Goggles, das wir Ihnen in diesem Artikel vorstellen. Übrigens: Ganz neu ist jetzt die Mavic Pro Platinum mit verlängerter Flugzeit und Geräuschminimierung.

Drohne

Angebot

DJI Mavic Pro

ab 1035 Euro im PC-WELT-Preisvergleich

DJI Mavic Pro Fly More Combo

ab 1280 Euro im PC-WELT-Preisvergleich

DJI Mavic Pro Platinum

1299 Euro im PC-WELT-Preisvergleich

DJI Mavic Pro Platinum Fly More Combo

1599 Euro im PC-WELT-Preisvergleich

Das beste Zubehör für die DJI Mavic Pro

DJI Goggles für FPV-Flüge

DJI Goggles
Vergrößern DJI Goggles
© DJI

Die DJI Goggles ist eine VR-Brille, die speziell für FPV-Flüge (First Person View) entwickelt wurde. Mit der Brille erleben Sie die Live-Ansicht der Drohnen-Kamera. Die DJI Goggles besitzt zwei Displays mit einer Auflösung von je 1920 x 1080 Pixel, wodurch die Punktedichte so hoch ist, dass Sie keine einzelnen Pixel beziehungsweise Gittermuster erkennen.

DJI Googles für 545 Euro bei Amazon

Monitorblende für den Controller

Monitorblende
Vergrößern Monitorblende
© DJI

Bei der Mavic Pro wird das Livebild der Kamera auf ein mit dem Controller verbundenes Smartphone übertragen. Doch gerade an sonnigen Tagen haben Piloten das Problem, das Handy-Display selbst bei voller Helligkeit noch gut ablesen zu können. Diesem Problem wirken Sie mit der Monitorblende entgegen, die das Display vor direkter Sonneneinstrahlung schützt und Spiegelungen verhindern kann.

DJI Monitorblende für 22 Euro im DJI-Store

Die Drohne Mavic Pro von DJI lässt sich sehr einfach fliegen, ist zusammenklappbar und liefert Video-Aufnahmen in 4K. Wir haben den Quadcopter in diesem Video auf einen Testflug über München geschickt.

Landing Pad für Mavic Pro

Landing Pad
Vergrößern Landing Pad
© Bystep

Mithilfe von Kameras unterhalb der Drohne merkt sich die Mavic Pro den Startpunkt und landet an exakt dieser Stelle, wenn Sie die Drohne automatisch zum Startpunkt zurückfliegen lassen. Doch gerade auf großen Wiesen gibt es zu wenige Anhaltspunkte, an denen sich der Copter orientieren kann. Genau dafür gibt es Landing Pads, von den die Mavic Pro starten oder wieder darauf landen kann - ein solches Landing Pad gibt genug Orietierungspunkte für den Copter. Das Landing Pad ist zweifarbig, wasserdicht und faltbar. Auch eignet sich das Landing Pad beispielsweise für den Strand, um die Drohne nicht im Sand zu starten oder zu landen.

Landing Pad für 16 Euro bei Amazon

Tablet-Halterung für den Controller

Tablet Halterung
Vergrößern Tablet Halterung
© Skyreat

Normalerweise bietet die Controller-Halterung nur Platz für ein Smartphone. Denn das ganze Konzept der Mavic Pro ist auf guten und einfachen Transport ausgelegt, weshalb Drohne und Controller sehr kompakt und faltbar sind. Doch auf einem Tablet-Display sieht der Pilot einfach mehr. Genau dafür gibt es jetzt eine Halterung, die Tablets mit maximal 12 Zoll Display-Größe aufnehmen kann.

Tablet-Halterung für 30 Euro bei Amazon

Propellerschutz und erhöhtes Fahrwerk

Propeller Schutz
Vergrößern Propeller Schutz
© Smatree

Wer Indoor fliegt oder in engen Umgebungen wie Wäldern, der sollte einen Blick auf diesen Propellerschutz werfen, um die Drohne bei Kontakt zu schützen. In diesem Bundle ist zudem noch eine Erhöhung des Landegestells um drei Zentimeter enthalten.

Propellerschutz hohes Landegestellt für 20 Euro bei Amazon

0 Kommentare zu diesem Artikel
2296782