2291414

Disney beendet Pakt mit Netflix - nur in den USA

09.08.2017 | 15:31 Uhr |

Disney plant einen eigenen Streaming-Dienst und beendet Pakt mit Netflix. Update: Deutschland nicht betroffen!

Update, 9.8.2017, 15:25 Uhr: Gegenüber PC-WELT teilt Netflix mit, dass außerhalb der USA alle Vereinbarungen von Netflix mit Disney so bleiben wie sie sind. "Die Ankündigung hat keine Auswirkungen auf die Disney-Titel, die auf der Plattform unter verschiedenen Vereinbarungen in den Märkten außerhalb der USA verfügbar sind", so Netflix. Und weiter: "Netflix-Mitglieder in den USA werden auf dem Dienst weiterhin Zugang zu den Disney-Filmen bis Ende 2019 haben, darunter auch zu allen neuen Filmen, die bis Ende 2018 im Kino gezeigt werden." Netflix arbeite weiterhin geschäftlich mit der Walt Disney Company in vielen Bereichen zusammen. Dazu zähle auch weiterhin die Zusammenarbeit mit Marvel TV.

Ursprüngliche Meldung:

Disney plant einen eigenen Streaming-Dienst für seine eigenen Filme und Serien. Das kündigt das Unternehmen in einer Mitteilung an. In der Mitteilung verkündet Disney die Übernahme von BAMTech , einem führenden Streaming-Technologie-Anbieter. Vor einiger Zeit hatte Disney bereits über 1 Milliarde US-Dollar in BAMTech investiert. Mit weiteren 1,58 Milliarden US-Dollar kauft sich Disney die Mehrheit am Unternehmen.

Bereits Anfang 2018 soll ein mit "ESPN" gebrandeter Sport-Video-Streaming-Dienst starten. Ab dem Jahr 2019 will Disney einen eigenen Streaming-Dienst anbieten, über den Disney-Produktionen angeboten werden sollen. Gegen Ende der Mitteilung findet sich dann der entscheidende Satz zum künftigen Verhältnis von Disney zu Netflix: Die bisherige Zusammenarbeit mit Netflix wird beendet, und ab dem Jahr 2019 sollen keine Disney-Inhalte mehr bei Netflix laufen.

In der Mitteilung ist dabei ausdrücklich von "neuen Veröffentlichungen" die Rede. Neue Disney-Filme und -Serien sollen künftig nur noch bei den Streaming-Diensten von Disney angeboten werden. Im Jahr 2019 kommen unter anderem die neuen Disney-Filme Toy Story 4 und die Fortsetzung von Frozen in die Kinos. Außerdem will Disney kräftig in weitere Filme und TV-Shows investieren.

Für Serien-Fans: Amazon Prime, Netflix, Maxdome und Sky Ticket im Vergleich

0 Kommentare zu diesem Artikel
2291414