2361932

Die Gaming-Peripherie der HMX: Corsair K95 RGB Platinum + Dark Core RGB SE + MM1000

11.07.2018 | 19:29 Uhr |

Die Corsair K95 RGB Platinum übernimmt den ruhmreichen Job als Gaming-Tastatur der Höllenmaschine X. Dem amtierenden Testsieger haben wir die Gaming-Maus Corsair Dark Core RGB SE zur Seite gestellt, die blitzschnell über das Maus-Pad Corsair MM1000 flitzt.

Die Corsair K95 RGB Platinum ist nicht nur ein wahres Tastatur-Flaggschiff, sondern auch unser Testsieger unter den mechanische Gaming-Tastatur - und damit der ideale Kandidat für unserer Jubiläums-Höllenmaschine HMX . Der Rahmen der K95 besteht aus gebürstetem Aluminium und sorgt für eine hochwertige Haptik. Ebenfalls aus strukturiertem Aluminium besteht die Lautstärkewalze an der rechten oberen Ecke, die eine stufenlose Regelung des Tons erlaubt. Auch das Gewicht von 1,3 Kilogramm unterstreicht die Solidität der Tastatur.

Zum Einsatz kommen die Cherry MX Speed Silver Switches, die ihrem Namen alle Ehre machen: Bereits nach 1,2 Millimetern und einem geringen Druck von nur 45 Gramm erfolgt das Auslösen des Tastendrucks. Zudem verfügt das Corsair-Modell über separate Multimedia- und sechs Makrotasten, letztere lassen sich beliebig programmieren. Die Ausstattung komplettiert eine USB-2.0-Buchse auf der Rückseite, das zwei Meter lange, mit Stoff ummantelte Kabelund eine abnehmbare Handgelenkauflage.

Mit dieses drei Zusatz-Tasten oben links wechseln Sie zwischen den hinterlegten Profilen, regeln die LED-Helligkeit und sperren die Windows-Tasten.
Vergrößern Mit dieses drei Zusatz-Tasten oben links wechseln Sie zwischen den hinterlegten Profilen, regeln die LED-Helligkeit und sperren die Windows-Tasten.
© Corsair

Und das Wichtigste zum Schluss: Über den Treiber  „Corsair Utility Engine“ programmieren Sie individuell die RGB-Beleuchtung jeder Taste und der Lichtleiste, die über die gesamte Länge der Gaming-Tastatur verläuft. Hier geht's zum ausführlicher Test der Corsair K95 RGB Platinum.

Drahtlose Maus-Pad-Kombi für Gamer

Die Corsair Dark Core RGB SE lässt sich sowohl kabelgebunden, als auch kabellos betreiben. Der eingebaute Akku soll bis zu 24 Stunden durchhalten. Der optimalen Begleiter ist das Corsair MM1000-Mauspad , das die Gaming-Maus über die Qi-Technik kabellos lädt - jedoch nur auf der vorgegebenen Ladezone. Dafür lässt sich in der Ladezone jedes Smartphone kabellos aufladen - sofern es eine drahtlose Ladetechnik unterstützt. Aber auch ältere Smartphones können Sie mittels der beiden beiliegenden Adapter aufladen.

Die strukturierte Oberfläche der Corsair Dark Core RGB SE sorgt für besseren Grip.
Vergrößern Die strukturierte Oberfläche der Corsair Dark Core RGB SE sorgt für besseren Grip.
© Corsair

Die strukturierte Oberfläche der Corsair Dark Core RGB SE sorgt für einen guten Grip und hat technisch viel zu bieten. Der PixArt-Sensor PMW 3367 der Dark Core arbeiten mit einer Abtastrate von 1000 Hertz und löst mit bis zu 16.000 DPI auf, die sich in der Corsair Utility Engine auf drei Stufen aufteilen und über die beiden Schalter neben der linken Maustaste durchschalten lassen. Der Clou: Die mittlere Daumentaste verändert im gedrückten Zustand die aktuelle DPI-Zahl, je nach Einstellung können wir die Geschwindigkeit der Maus also kurzfristig beschleunigen oder verlangsamen.

Mitmachen und Höllenmaschine X gewinnen

Die neun Omron-Tasten der Gaming-Maus sind für 50 Millionen Klicks ausgelegt. Zudem verfügt die 132 Gramm schwere Maus über eine Drei-Zonen-RGB-Beleuchtung. Das gesleevte USB-Kabel ist 1,8 lang, der drahtlose Betrieb erfolgt über Bluetooth 4.0. Für Komfort sorgt eine abnehmbare Daumenauflage und ein Onboard-Speicher für Makros. Hier geht's zum ausführlicher Test der Corsair Dark Core RGB SE und MM1000 .

PC-WELT Marktplatz

0 Kommentare zu diesem Artikel
2361932