2307998

Die Bordmittel von Windows 10 im Überblick

06.11.2017 | 14:45 Uhr |

Vieles, was Windows von Haus aus mitbringt, ist nicht mehr ganz zeitgemäß. Ab und zu gibt es aber Neuheiten und sogar echte Highlights wie Paint 3D.

Seit Generationen von Windows sind Klassiker wie Editor und Wordpad mit dabei. Längst gibt es bessere Alternativen. Dennoch verzichtet Microsoft nicht auf die langjährigen Bordwerkzeuge, bis auf eine Ausnahme. Mit Windows 10 Fall Creators Update ist Paint (das frühere Paintbrush) nicht mehr Bestandteil des Betriebssystems. Megan Saunders, die als General Manager bei Microsoft die 3D for Everyone Initiative leitet, schrieb am 24. Juli 2017 im Windows-Blog als Antwort auf die Reaktionen der Windows-Nutzer: „Wir haben die Unterstützung und Nostalgie für MS-Paint registriert. Wenn wir etwas gelernt haben, dann, dass MS-Paint nach 32 Jahren viele Fans hat. MSPaint wird es weiterhin geben. Es erhält nur bald ein neues Zuhause, und zwar im Windows Store, wo es gratis erhältlich sein wird.“

Paint 3D: Die App für Kreative

Die mit dem Windows 10 Creators Update eingeführte Paint-Variante versteht sich nicht nur auf zwei, sondern auf drei Dimensionen. Die grundlegende Bedienung der Software ist vergleichsweise einfach, das Umsetzen seiner Ideen in die Praxis erfordert nach wie vor einen nicht unerheblichen Aufwand. Dass das Programm für Microsoft mehr als nur eine nette Spielerei ist, zeigt sich nicht zuletzt auch an der Auswahl der unterstützten Dateiformate. Neben normalen JPG-,PNG- und TIF-Grafiken unterstützt Paint 3D auch die Formate 3MF für die Ausgabe auf 3D-Druckern und FBX. Letzteres findet unter anderem auch in professioneller 3D-Software wie Cinema 4D, Lightwave 3D und 3D Studio Max Verwendung.

Siehe auch: Windows 10 Fall Creators Update - alle Neuerungen im Überblick

Microsoft-Apps: Foto, Video, Filme, Musik, Mail, Kalender & Kontakte

Mit Filme & TV geben Sie Videos aus Ihrer persönlichen Sammlung wieder. Außerdem können Sie im Store gekaufte Filme und TV-Sendungen mit der App ansehen.
Vergrößern Mit Filme & TV geben Sie Videos aus Ihrer persönlichen Sammlung wieder. Außerdem können Sie im Store gekaufte Filme und TV-Sendungen mit der App ansehen.

Mit Windows 10 hat Microsoft die mit Windows 8 eingeführten Apps weiter optimiert.

Foto-App: Sie bündelt Ihre Bilder in einer schlanken Anwendung, importiert neue Fotos und kann Aufnahmen automatisch oder manuell optimieren. Gesteuert wird die App mit der Maus oder über einen Touchscreen. Nachdem Sie die Fotos-App zum ersten Mal geöffnet haben, werden alle verfügbaren Speichermedien untersucht und die gefundenen Fotos als „Sammlung“ hinzugefügt. Diese Bildbibliothek in Windows 10 scannt sämtliche Inhalte der privaten und öffentlichen Bilderordner auf der Festplatte Ihres Rechners. Sobald neue Bilder oder Bildordner in den entsprechenden Verzeichnissen auftauchen, werden sie automatisch zur Bildbibliothek hinzugefügt. Die Sortierung der Fotos erfolgt nach Monat und Aufnahmedatum. Wollen Sie ein Bild genauer betrachten oder es bearbeiten, klicken Sie es an, um die Vollbildansicht zu aktivieren.

Filme & TV-App: In Windows 10 ist die App als Standardanwendung für die Wiedergabe von Videodateien registriert. Ein Doppelklick im Explorer auf einen Clip genügt, schon startet die Wiedergabe in der App. Abspielen lassen sich Videodateien in allen von Windows 10 unterstützten Videoformaten. Außerdem können Sie Filme und Fernsehsendungen, die Sie im Windows Store gekauft haben, durchsuchen und abspielen. In den beiden Bereichen „Filme“ und „TV-Sendungen“ führt die App einige Online-Videoinhalte aus dem Windows Store auf, die Sie kaufen oder leihen können. Ein Klick auf „Alle Anzeigen“ öffnet den Store. Microsofts Video-on-Demand-Angebot funktioniert wie iTunes, Google Play, Netflix und Amazon Video: Sie können Videos ausleihen oder die Filme zur dauerhaften Nutzung kaufen.

Musik-App: Mit Microsoft Groove-Musik können Sie Ihre Musiksammlung wiedergeben und Wiedergabelisten zusammenstellen sowie Webradio hören. Wenn Sie MP3s auf Onedrive hochladen, können Sie Songs auch auf anderen Geräten hören. Nach dem ersten Start der App wird das Nutzer-Verzeichnis „Musik“ auf Inhalte untersucht. Die unterstützten Musikdateien werden im rechten Fensterbereich in der Albenansicht angezeigt, sind vom Cover entsprechende Bilddateien vorhanden oder sind die MP3s getaggt, werden die Infos eingeblendet. Auch in der Musik-App können Sie Inhalte kaufen. Dazu gibt es Listen mit Top-Songs, Genres und besondere Sammlungen. Sie können auf den Detailseiten einzelne Lieder oder Alben mit dem für Ihr Microsoft-Konto hinterlegten Zahlungsmitteln bezahlen oder die Auswahl mit Ihrem Musik-Pass-Abo anhören.

Mit MSN-Nachrichten lesen Sie die wichtigsten Schlagzeilen und Top-Storys aus den besten Quellen der Branche, von der Redaktion individuell für Sie ausgewählt.
Vergrößern Mit MSN-Nachrichten lesen Sie die wichtigsten Schlagzeilen und Top-Storys aus den besten Quellen der Branche, von der Redaktion individuell für Sie ausgewählt.

Karten-App: Atlas, Routenplaner und Informationsquelle – all diese Funktionen vereint Microsoft in der Karten-App von Windows 10. Wenn Ihnen die Kartendarstellung zu schematisch ist, können Sie auch auf die attraktive Luftbildansicht umschalten. Dazu klicken Sie in der Karte auf das Symbol, das einen Kartenstapel zeigt. Je nach Auflösung des vorhandenen Kartenmaterials können Sie in diesem Modus ganz nah heranzoomen und interessante Details entdecken. Zudem gibt es für einige Städte die Möglichkeit, sie in einer 3D-Ansicht zu erkunden. Sie wollen eine Route von einem Standort zum ausgesuchten Ziel berechnen lassen? Klicken Sie auf das entsprechende Symbol oben links im App-Fenster und tragen Sie Start und Ziel in die dafür vorgesehenen Felder ein. Ein Klick auf „Wegbeschreibung anzeigen“ berechnet die Reiseroute.

Mail-App: Microsoft stattet Windows 10 mit einer handlichen Mail-App aus. Dank flinker Volltextsuche lassen sich Nachrichten im Postfach leicht wiederfinden. Haben Sie bei der Einrichtung von Windows 10 ein Microsoft-Konto angelegt oder eine vorhandene Microsoft-Kennung eingegeben, ist die App sofort einsatzbereit. Nach dem Aufruf der App sehen Sie bereits den Posteingang. Um ein anderes Konto einzurichten, klicken Sie links in der Symbolleiste auf das Zahnradsymbol und dann auf „Konten -> Konto hinzufügen“. Hier stehen die verbreiteten Maildienste Outlook.com, Google, Yahoo, iCloud und Microsoft Exchange zur Auswahl. Möchten Sie ein Mailkonto bei einem anderen Provider einrichten, klicken Sie auf den Eintrag „Anderes Konto“.

Windows 10 S: Alle Infos zum neuen Windows 10 Light

Kontakte-App: Die Kontakte-App in Windows 10 ersetzt das Adressbuch aus früheren Windows-Versionen. Die App ist überaus schlicht gestaltet und kommt ohne Menüzeile oder Symbolleiste aus. Doch gerade im Zusammenspiel mit mobilen Geräten ist die App nicht zu vernachlässigen, da man hiermit am Windows- PC persönliche Kontakte verwaltet, die man dann am Smartphone anrufen kann. Nach dem Aufruf der neuen Kontakte-App werden auf der Startseite zunächst diejenigen Kontakte angezeigt, die in Ihrem Microsoft-Konto hinterlegt sind. Der Zugriff erfolgt über den Buchstabenindex auf der linken Seite. Um Kontakte aus anderen Quellen in die App zu importieren, binden Sie etwa Outlook-, Google-, iCloud- und Exchange-Kontakte in die App ein.

Kalender-App: Die Kalender-App leistet Unterstützung beim Planen Ihres Tagesablaufs, dem Festhalten von Ereignissen und beim Organisieren von Terminen in Tages-, Wochenund Monatsansichten. Die App präsentiert sich mit modern-aufgeräumter und in jeder Bildschirmgröße vernünftig skalierender Bedienerführung. Beim ersten Start der App werden die bereits in Windows 10 eingerichteten Konten angezeigt – mit „Konto hinzufügen“ können Sie ein weiteres Konto mit dem Kalender verbinden, um darüber Termine zu planen. Durch das automatische Zoomen passt die Kalender-App die gerade aktive Ansicht automatisch an den verfügbaren Platz an. Im Vollbildmodus sind am meisten Kalenderelemente zu sehen.

Nachrichten-App: Neueste Schlagzeilen im Magazinstil mit korrespondierenden Fotos und sogar Videos stehen in der App bereit. Abrufen lassen sich die neusten News-Meldungen, Bilder sowie Videos, damit Sie immer auf dem Laufenden sind, was sich gerade in Deutschland und der übrigen Welt ereignet. Die redaktionelle News-Auswahl übernimmt Microsofts MSN-Nachrichtendienst, die Meldungen selbst stammen von zahlreichen bekannten Herausgebern. Namentlich sind das beispielsweise DPA, Die Welt, Handelsblatt, Kicker, Reuters, Ran.de, Süddeutsche.de, Bunte, Sport1, Tagesschau, Wirtschaftswoche und einige mehr. Die Darstellung der Nachrichtenbeiträge passt die App automatisch an das verwendete Display und die gewählte Fenstergröße an. Durch den automatischen Umbruch sind die Nachrichten auf jedem Gerät gut lesbar.

Microsoft verteilt seit April das Creators Update für Windows 10. Bestandteil dieses Updates ist der sogenannte Game Mode. Der soll laut Microsoft Prozesse besser priorisieren und mehr Leistung für Spiele bereitstellen - vor allem bei vielen gleichzeitig geöffneten Anwendungen. Ob das wirklich stimmt, haben wir in diesem Video getestet - und zwar mit den Spielen Gears of War 4, Battlefield 1 und GTA 5.

0 Kommentare zu diesem Artikel
2307998