2356195

Die besten Fitness-Tracker 2018

18.06.2018 | 10:08 Uhr |

Wenn Sie gern sportlich unterwegs sind und Ihre körperlichen Aktivitäten kontinuierlich überwachen wollen, ist ein Fitness-Tracker für Sie das Richtige. Doch das Angebot ist groß, und die Wahl fällt nicht leicht. Wir listen Tracker auf, die wir zu den besten zählen - inklusive eines Modells speziell für Kinder.

Egal, ob Sie Freizeit- oder Profisportler sind, ein Fitness-Tracker hilft Ihnen, Ihre Aktivität während des gesamten Tages zu messen, sei es beim Gehen, Laufen, Schwimmen, Boxen oder dem Training mit Gewichten. Die aufgezeichneten Daten können Sie sich auf Ihrem Smartphone anzeigen lassen.

Nachteil: Es gibt unzählige Fitness-Tracker, und viele unterschiedliche Modelle. Und nicht immer sind es nur die bekannten Marken, die mit guten Funktionen aufwarten können. Tracker-Funktionen beeinflussen natürlich auch das Design und den Preis – beides Dinge, auf die Sie bestimmt achten.

Wenn Sie nur Schritte zählen und Ihren Fitness-Tracker nicht oft aufladen wollen, dann können Sie ein günstiges Armband ohne Display und mit austauschbaren Batterien nehmen.

Aber wenn Sie einen Marathon laufen wollen, müssen Sie ein wenig mehr für Funktionen wie ein Display, GPS-Tracking und Herzfrequenz-Überwachung ausgeben. Wichtig für Sie ist vielleicht auch, ob das Armband wasserdicht ist und ob Sie damit auch schwimmen können. Und wenn es Ihnen nichts ausmacht, Ihr Smartphone zum Laufen mitzunehmen: Einige Tracker können durch Anbindung an Ihr Handy (Tethering) auch GPS-Daten aufzeichnen.

Denken Sie auch daran, sich die entsprechende App für jeden Tracker anzusehen. Die Fitbit-Anwendung unterscheidet sich beispielsweise stark von Samsung Health, was sich auf Ihre Kaufentscheidung auswirken kann.

Und zuletzt: Wie viel Sie für einen Tracker ausgeben sollten, hängt natürlich von Ihrem Budget ab, aber auch davon, welche Daten Sie erfassen wollen - unsere Modell-Auswahl deckt alle möglichen Einsatzzwecke und Funktionen ab.

Fitbit Charge 2

Fitbit Charge 2
Vergrößern Fitbit Charge 2
© Fitbit

Der Fitbit Charge 2 ist zu Recht einer der beliebtesten Aktivitäts-Tracker. Er bietet alle wichtigen Fitness-Statistiken und einen nützlichen Herzfrequenz-Monitor - alles in einem schlanken, minimalistischen (austauschbaren) Armband mit einem ausreichend großen und klaren Display. Ersatzbänder gibt es in verschiedenen Materialien und Farben.

Charge 2 misst und überwacht Ihren Schlaf, den Weg zur Arbeit, Ihr Training im Fitnessstudio, alles, was an Aktivitäten dazwischen passiert, und dann wieder zurück ins Bett. Der Tracker ist ideal für Fitness-, Sport- und Gymnastik-Begeisterte, aber auch für Gelegenheitsnutzer, die ihre allgemeine Fitness verbessern oder Gewicht verlieren möchten. Fitbit Charge 2 ist ein toller Allrounder und kostet rund 119 Euro .

Fitbit Versa

Fitbit Versa
Vergrößern Fitbit Versa
© Fitbit

Beim Fitbit Versa gefällt uns, dass bei diesem Modell – verglichen mit der Smartwatch Fitbit Ionic – trotzdem nicht viele Funktionen reduziert wurden, um das kleinere Uhrenformat und den deutlich günstigeren Preis zu ermöglichen. Dass keine GPS-Funktion integriert ist, könnte höchstens diejenigen stören, die ihr Smartphone nicht zum Laufen mitnehmen. Neu sind Funktionen, die spezielle Gesundheitsdaten bei Frauen aufzeichnen.

Auch wenn der Versa nicht die beste Smartwatch ist, bleibt er einer der besten Tracker, der mit sehr guten Fitness-, Gesundheits- und Aktivitäts-Tracking-Funktionen überzeugt. Mehr zum Versa, der knapp 190 Euro kostet, lesen Sie hier .

Moov Now

Moov Now
Vergrößern Moov Now
© Moove

Moov Now ist einer der interessantesten Fitness-Tracker, die wir ausprobiert haben. Bei ihm stehen Workouts und Coaching an erster Stelle. Basis-Aktivitäten und Schlafüberwachung sind hier eher zweitrangig. Das Stimmtraining selber ist schon motivierend, aber es sind vor allem die Levels, Erfolge und persönlichen Bestleistungen, die einen immer wieder trainieren lassen. Für alle, die ein schnelles Training daheim absolvieren wollen sowie für Läufer und Radfahrer jeden Niveaus ist das der richtige Tracker, der mit einem Preis ab rund 55 Euro zudem recht günstig ist.

Misfit Ray

Misfit Ray
Vergrößern Misfit Ray
© Misfit

Misfit Ray ist gut geeignet für alle, die die normalen täglichen Aktivitäten aufzeichnen wollen, etwa Schritte zählen, Kalorienverbrauch kontrollieren, Schlafüberwachung usw. Wie viele Treppen Sie täglich steigen, lässt sich nicht aufzeichnen, ebenso fehlen GPS und Herzfrequenz-Überwachung. Vibration macht auf eingehende Anrufe und Nachrichten aufmerksam. Misfit Ray sieht gut aus, lässt sich einfach konfigurieren und läuft mit Batterien, die rund sechs Monate halten. Sein Preis liegt bei rund 77 Euro .

Xiaomi Mi Band 2

Xiaomi Mi Band 2
Vergrößern Xiaomi Mi Band 2
© Xiaomi

Mit einem neuen OLED-Bildschirm bietet das Xiaomi Mi Band 2 ein besseres Preis-Leistungs-Verhältnis als je zuvor. Optimiert wurden der Schrittzähler-Algorithmus und die Mi-Fit-App. Mi Band 2 bietet die üblichen Schritt-, Schlaf-, Puls-, Entfernungs- und Kalorienverbrauchszähler, und Sie können Ihre Aktivitäten, Ihren Schlaf und Ihre Herzfrequenz pro Tag, Woche oder Monat verfolgen. Eine bessere Integration von Drittanbieter-Apps wäre schön, ist aber zu diesem Preis – das Xiaomi Mi Band 2 kostet rund 26 Euro – nicht zu erwarten.

Samsung Gear Fit2 Pro

Samsung Gear Fit2 Pro
Vergrößern Samsung Gear Fit2 Pro
© Samsung

Das Gear Fit2 Pro ist eine gute Wahl, wenn Sie einen schlanken GPS-Fitness-Tracker wollen, der gut unter Android oder iOS funktioniert. Es hat mehr Funktionen und einen wesentlich besseren Bildschirm als das ähnlich gebaute Fitbit Charge 2, ist mit 179 Euro aber rund 65 Euro teurer.

Samsung hat damit einen Fitness-Tracker entwickelt, der zwar mehr kostet als Konkurrenzprodukte, aber über 100 Euro günstiger ist als seine Smartwatches und trotzdem fast die gleichen Funktionen hat.  

Der Nachteil ist, dass auf dem Display – das dafür aber nicht passt - zu viele Smartwatch-Funktionen angeboten werden. Wenn Ihnen aber das Design gefällt, kaufen Sie den Gear Fit2 Pro.

Misfit Shine 2

Misfit Shine 2
Vergrößern Misfit Shine 2
© Misfit

Der Misfit Shine 2 ist ein Allrounder mit Schritt- und Kalorienzähler, Schlafüberwachung und Aufzeichnung der Schwimmaktivitäten (er soll bis zu einer Tiefe von 50 Metern wasserdicht sein). Für Leistungssportler ist er nicht geeignet. Über Vibration macht Shine 2 auf Nachrichten und Anrufe aufmerksam. Leider ist das Design nicht so ansprechend, es sieht nach Billigplastik aus. Austauschbare Batterien halten bis zu sechs Monate. Shine 2 kostet rund 55 Euro .

Fitbit Flex 2

Fitbit Flex 2
Vergrößern Fitbit Flex 2
© Fitbit

Das Fitbit Flex 2 ist ein schickes schlankes, leichtes Armband (mit Armreif und Anhängerzubehör), das Ihre täglichen Aktivitäten und Schlafgewohnheiten aufzeichnet und überwacht. Treppensteigen wird nicht gezählt, die entsprechende Funktion fehlt ebenso wie eine Herzfrequenz-Überwachung. Dafür können Sie mit dem Flex 2 auch schwimmen (und diese Aktivität aufzeichnen), er ist wasserdicht. Ihre Aktivitäten können Sie sich auch mit anderen Fitbit-Nutzern vergleichen. Flex 2 kostet rund 63 Euro und hat das meiste Zubehör unter allen Fitbit-Modellen. Das macht den Flex 2 damit sehr flexibel in der Anwendung. Möchten Sie allerdings viele Statistiken direkt am Handgelenk ansehen, sollten Sie einen der Fitbit-Tracker mit größerem Display in Betracht ziehen.

Huawei Band 2 Pro

Huawei Band 2 Pro
Vergrößern Huawei Band 2 Pro
© Huawei

Huawei Band 2 Pro ist im Hinblick auf Preis, Ausstattung, Design und Leistung eine Empfehlung für alle, die gesund bleiben wollen. Der Tracker ist vollgepackt mit vielen Funktionen wie GPS-Fitness-Tracking, Herz- und Sauerstoffdaten, Nachrichten und Anrufe, Entspannungshilfe und Schlaf-Tracking. Er ist zudem wasserdicht und kann daher auch zum Aufzeichnen der Schwimmaktivitäten verwendet werden. Alle Daten werden in der Huawei-App gespeichert, dargestellt und erklärt.

Das Huawei Band 2 Pro kostet rund 90 Euro und verfolgt mit seinen Funktionen einen ganzheitlichen Gesundheitsansatz, bei dem sowohl das geistige als auch das körperliche Wohlbefinden berücksichtigt werden.  

Fitbit Alta HR

Fitbit Alta HR
Vergrößern Fitbit Alta HR
© Fitbit

Dem Alta HR fehlt ein Höhenmesser für Treppen- und Bergsteigerstatistiken, aber sein 24/7-Herzfrequenzmonitor hilft Ihnen, fitter zu werden, Gewicht zu verlieren und Ihren Schlaf besser zu überwachen. Gemessen werden Schritte, Entfernung, Kalorienverbrauch und Schlafaktivitäten. Alta HR erinnert Sie im Lauf des Tages immer wieder daran, aktiv zu werden. Anruf-Hinweise auf dem Display  und die Möglichkeit, Texte am Handgelenk zu lesen, sind praktische zusätzliche Funktionen. Der Alta HR ist bequem und leicht, kaum spürbar, und kostet 115 Euro .

Dieser Beitrag wurde zuerst veröffentlicht bei den Kollegen von techadvisor.

Fitbit Ace - Tracker speziell für Kinder

Fitbit Ace
Vergrößern Fitbit Ace
© Fitbit

Fitbit verkauft seinen ersten Fitnesstracker speziell für Kinder: den Fitbit Ace , der für Kinder ab 8 Jahren geeignet sein soll. Der neue Tracker basiert auf dem Fitbit Alta und zeichnet wie gewohnt diverse körperliche Tätigkeiten auf. Er zählt die zurückgelegten Schritte und aktiven Minuten und erfasst, wie viele Stunden man geschlafen hat. Der Ace schickt zudem eine Push-Nachricht, wenn er feststellt, dass sich der Träger oder die Trägerin schon längere Zeit nicht mehr bewegt hat. Wie auch die anderen Fitbits verschickt der Ace Abzeichen zur Motivation. Die Datenübertragung zum Smartphone erfolgt via Bluetooth 4.0.

Im Unterschied zu anderen Fitness-Trackern haben aber nur die Eltern Zugriff auf alle erfassten Körperwerte. Sie können auf der Webseite von Fitbit die von Ace erfassten und angezeigten Informationen verwalten. Zu diesem Zweck hat Fitbit einen neuen Bereich für Familien-Konten angelegt.

Der Fitbit Ace ist spritzwassergeschützt und verträgt wohl auch kurzes Untertauchen im Wasser, beim Schwimmen oder Tauchen sollte er aber nicht getragen werden. Für die Anzeige von Uhrzeit, Datum und den Fitnessdaten auf dem OLED-Touch-Display gibt es zehn unterschiedliche Zifferblätter. Eine Akku-Ladung soll bis zu fünf Tage durchhalten.

Fitbit verkauft den Ace in den Farben Power Lila und Electric Blue für 99,95 Euro.

PC-WELT Marktplatz

0 Kommentare zu diesem Artikel
2356195