2252944

Die besten Backup-Apps: Sichern & Wiederherstellen

04.11.2017 | 09:09 Uhr |

Auch auf dem Smartphone ist man vor Datenverlust nicht sicher. Mit den richtigen Backup-Apps können Sie sich schützen.

G Cloud Backup

Kostenlose Rundumlösung: Mit „G Cloud Backup“ sichern Sie wichtige Daten und finden verlorene Geräte wieder.

G Cloud Backup “ erstellt Sicherungen von Kurznachrichten, Bildern, Videos und Adressbüchern sowie von Anruflisten und Ihrer Musik. Die Daten wandern in einen kostenlosen Cloudspeicher mit 10 GB Kapazität. Wenn mal ein Gerät verloren geht oder Sie zu einem neuen Smartphone oder Tablet wechseln, dann genügen die Installation der App auf dem Zweitgerät sowie wenige Wischgesten – schon ziehen Ihre Datensätze ins neue Zuhause um. Dabei hebt sich das Tool mit cleveren Extras von der Konkurrenz ab: Wer das Smartphone verliert, kann es per GPS auf einer Karte wiederfinden, und Fotos dürfen Sie sich im Cloudspeicher übersichtlich auf einer Art Timeline anschauen. Die App lässt sich per Zahlencode schützen. Im Cloudspeicher werden Daten laut Anbieter per AES- 256-Bit verschlüsselt und auf Amazon-Servern abgespeichert – das verspricht ausreichende Sicherheit. Für wenige Euro im Monat gibt es die Premiumversion mit extra viel Cloudspeicher, ohne Werbung und besserem Support.

Fazit: Neben der umfangreichen Datensicherung punktet diese App auch mit kostenlosem Cloudspeicher und einfacher Handhabung.
Vorteile: Smartphone-Tracking per GPS, umfangreiches Backup
Nachteile: Nur Cloud-Backup
Sonstiges: Deutschsprachig, kostenlos

CM Backup – Wiederherstellen

Mit der kostenlosen Android-App „CM Backup – Wiederherstellen“ verfrachten Sie Termine, Nachrichten, Lesezeichen und mehr zuverlässig in die Cloud.

Ob Fotos, Kalendereinträge, das Adressbuch oder Ihre Alarmeinstellungen: Die kostenlose Sicherungs-App „ CM Backup – Wiederherstellen “ bringt sensible Daten in der Cloud in Sicherheit, kann aber auch nur das: Lokale Backups sind damit nicht möglich. Dafür kommt das Tool mit einem eigenen 5-GB-Cloud-Konto daher. Wem das nicht reicht, der verbringt eindeutig zu viel Zeit mit seinem Smartphone. Problematisch ist das aber nicht: Wer mehr Platz braucht, kann Datenkontingente von 20 GB bis zu 1000 GB erwerben – allerdings nur im Abo. Der Cloudzwang ist zwar sicherer als lokales Abspeichern, birgt aber einen Nachteil: Je nach Datenmenge und Uploadgeschwindigkeit kann das Backup viel Zeit in Anspruch nehmen. Bevor Sie also alle verfügbaren Fotoalben sichern, sollten Sie eine kurze Inventur vornehmen. Ihre Daten wandern (laut Entwickler) verschlüsselt auf Amazon-Servern. Schön: Auch automatische Backups werden unterstützt; einmal pro Tag synchronisiert das Tool dann Ihre Daten.

Fazit: Umfangreiche Sicherungen im kostenlosen Cloudspeicher werden mit dieser App zum Kinderspiel. 5 GB gibt’s gratis – wer mehr braucht, muss zahlen.
Vorteile: Verschlüsselter Upload
Nachteile: Nur Cloudexport
Sonstiges: Deutschsprachig, kostenlos

Tipp: Android-Backup erstellen - so geht's

Sichere dein Handy – Backup

„Sichere dein Handy – Backup“ macht von so ziemlich allem eine Sicherungskopie, was Nutzer mit der Zeit auf ihrem Android-Gerät so ansammeln.

" Sichere dein Handy – Backup " sichert Kurznachrichten und MMS, Systemeinstellungen und Anruferlisten, WLAN-Passwörter, Wörterbücher und Kalendertermine. Auch Apps, Lesezeichen und den Browserverlauf verschaffen Sie damit digitale Unsterblichkeit. Damit Sie sich nicht immer wieder aufs Neue durch die App arbeiten müssen, sind automatische Backups möglich, und Sicherungen lassen sich lokal auf der SD-Karte oder im eigenen Cloudspeicher bei Dropbox oder Google Drive hinterlegen. Ein Gerätewechsel wird mit der App zum Kinderspiel: Gesichertes können Sie per App flott wieder importieren. Das klappt auch, wenn Sie den App-Ordner einfach per Hand kopieren. Doch Vorsicht: Systemeinstellungen sollten Sie nicht auf ungleiche Geräte übertragen. Außerdem ist die Funktion, ebenso wie die Extraktion der WLAN-Passwörter, nur auf gerooteten Geräten verfügbar. Gut: Sicherungen lassen sich auch verschlüsselt speichern; das müssen Sie in den Einstellungen aber extra aktivieren.

Fazit: Umfangreiche Sicherungen in der Cloud oder im lokalen Speicher gehen mit dieser App schnell und einfach von der Hand.
Vorteile: Kopiert viele Datensätze
Nachteile: Keine
Sonstiges: Deutschsprachig, kostenlos

Easy Backup & Restore

„Easy Backup & Restore“ ist ein kostenloses Sicherungstool für fast alle persönlichen Dateien, MMS inklusive.

Kontakte, Anruflisten, Apps, Kurznachrichten und sogar MMS retten Sie mit dem Tool vor dem Daten-GAU. Auch Termine, Ihre Lesezeichen und sogar Wörterbücher bringt der digitale Rettungsdienst „ Easy Backup & Restore “ in Sicherheit. Die App backt Sicherungen in einer Datei standardmäßig auf die SD-Karte. Manchmal greift das Tool hier auch zum internen Speicher; da müssen Sie mit einem Dateimanager dann notfalls etwas nachhelfen. Wer keine SD-Karte hat, weil etwa der Slot fehlt, der kann Sicherungen auch per Google Drive, Dropbox oder Onedrive in die Cloud schicken. Wer ein Gerät mit Root betreibt, darf auch App-Daten (Einstellungen, Punkterekorde bei Spielen) speichern und wiederherstellen. Auch automatische Sicherungen unterstützt das Programm: Stunden-, tage- oder minutenweise lassen sich so Backups erzeugen. Achtung: Standardmäßig sichert die App keine Bilder und Videos – vermutlich aus Platzgründen. Das lässt sich in den Einstellungen aber jederzeit korrigieren.

Fazit: Selbst der biblische Backup-Meister Noah würde zu dieser App greifen! Das Tool sichert praktisch alle relevanten Daten zuverlässig und lässt sich einfach bedienen.
Vorteile: Nimmt ganze Ordner mit auf, Auto-Backup
Nachteile: Schwache Übersetzung
Sonstiges: Deutschsprachig, kostenlos

Helium – App Sync and Backup

Mit „Helium – App Sync and Backup“ sichern Sie Ihre Smartphone-Daten auch ohne Root auf dem PC, auf der SD-Karte oder bequem in der Cloud.

Ohne Root-Rechte haben Android-Nutzer beim Sichern Ihrer App-Daten normalerweise das Nachsehen. Nicht so mit „ Helium – App Sync and Backup “: Das Tool gehört zu den wenigen im Play Store, die Apps vollumfänglich im Backup einschließen können. Notwendig ist dafür lediglich eine Desktop-App, die ebenfalls kostenlos zu haben ist. Den Downloadlink finden Sie nach der App-Installation in einer automatischen Anleitung. Auch den USB-Modus müssen Sie möglicherweise umstellen, dafür gibt es aber ebenfalls denkbar einfache Hinweise. Anschließend können Sie mit „Helium“ nicht nur Apps sichern, auch Kontakte, SMS und Anruferlisten dürfen kopiert werden. Eine Premiumversion ist ebenfalls verfügbar; die verzichtet auf Werbung, ermöglicht automatische Backups und synchronisiert auf Wunsch direkt zwischen zwei Android-Geräten. Beim Umstieg auf ein neues Smartphone ist das mitunter sehr praktisch. Auch Cloud-Backups sind mit der Bezahlversion erlaubt.

Fazit: Nach der zusätzlichen Installation eines Desktopclient können Sie mit dieser App auch ohne Root-Rechte App-Daten sichern.
Vorteile: Sichert Einstellungen und App-Daten
Nachteile: Zusätzlicher Desktopclient notwendig
Sonstiges: Deutschsprachig, kostenlos

Auch interessant: Android-Frühjahrsputz - schnell wie am ersten Tag

Simpler Kontakte Backup

Mit der kostenlosen Android-App „Simpler Kontakte Backup“ bringen Sie Ihr Adressbuch auf Knopfdruck in Sicherheit oder stellen es wieder her.

Um Namen, Nummern und Adressen müssen Sie sich keine Sorgen mehr machen, wenn Sie diese App installieren: Der Backupgehilfe erstellt aus Ihrem Adressbuch eine VCF-Datei und erlaubt es, die üblicherweise recht kleine Datei lokal abzuspeichern oder fix per E-Mail zu versenden. Das Ganze funktioniert auf Tastendruck, geht ohne Konto oder Cloudaccount vonstatten und macht besonders den Import zum Kinderspiel: Das recht universelle Dateiformat können Sie auch auf dem iPhone importieren oder auf Windows-PCs ins Adressbuch integrieren. Natürlich klappt das auch auf einem zweiten Android-Gerät, wenn Sie dort das gleiche Programm installieren. Damit eignet sich die App nicht nur als Backuptool; die gespeicherten Kontakte lassen sich so auch zwischen Konten bei Exchange oder Gmail austauschen. Auch regelmäßige Auto-Backups sind möglich (Premiumversion), und gedoppelte Kontakte werden ebenfalls identifiziert, können aber nur nach einer Registrierung zusammengefügt werden.

Fazit: Mit dieser App speichern Sie Kontakte als universelle VCF-Datei. Adressbücher lassen sich damit schnell sichern und bequem auch in andere Konten importieren.
Vorteile: Findet doppelte Einträge
Nachteile: Autofunktion nur in Proversion
Sonstiges: Deutschsprachig, kostenlos

Super Backup: SMS & Kontakt

Apps, Kurznachrichten, Kontakte und mehr: Mit „Super Backup: SMS & Kontakt“ bringen Sie die wichtigsten Daten auf Ihrem Android-Gerät in Sicherheit.

Vorsichtige und Vernünftige sind mit diesem Backuptool gut beraten: Die App packt SMS, Apps, Kontakte und Kalenderdaten, aber auch Anruferlisten und Lesezeichen in nur eine Datei auf die SD-Karte. Auch in den Cloudspeicher von Google Drive können Sie Ihr Backup damit verschieben. Beim Sichern von Nachrichten lassen sich damit auch nur ausgewählte Konversationen kopieren – unwichtige Plaudereien können Sie so einfach übergehen. Sicherungen führt die App auf Wunsch auch automatisch aus, das schließt den Transfer in die Cloud auch mit ein. Praktisch: Datensätze lassen sich auch dauerhaft am PC speichern, und der Import klappt auch auf Geräten mit unterschiedlichen Android-Versionen. So eignet sich das Tool auch prima beim Wechsel etwa zu einem neuen Smartphone oder um Daten auch auf einem Tablet verfügbar zu machen. Perfekt ist die App aber nicht: Medien wie Bilder oder Videos können Sie damit nicht sichern – da hilft nur Handarbeit.

Fazit: „Super Backup“ ist eine zuverlässige App, um Kontakte, Nachrichten und Ihre Termine zu sichern. Das Tool kopiert zwar auch Apps, lässt Medien wie Fotos oder Filme aber links liegen.
Vorteile: Einfache Handhabung
Nachteile: Kein Video- und Bildertransfer
Sonstiges: Deutschsprachig, kostenlos

SMS Backup & Restore

Die kostenlose Sicherungs-App „SMS Backup & Restore“ macht zuverlässige Backups all Ihrer Kurznachrichten. Das klappt auch im automatischen Modus.

Kurze Nachrichten können große Bedeutung haben. Damit Sie Flirts, witzige Sprüche oder nostalgische Erinnerungsstücke auf dem Android-Gerät nicht verlieren, können Sie Ihre Kurznachrichten mit diesem Tool übertragen und sichern. Die App packt SMS in einer kompakten XML-Datei auf die SD-Karte. Via E-Mail oder eben per Kartenwechsel bringen Sie Ihre Nachrichten so in Sicherheit. Auch in der Cloud können Sie damit ein SMS-Archiv anlegen. Ein Automodus ist ebenfalls an Bord, der in regelmäßigen Intervallen ganz automatisch Sicherungen Ihrer Nachrichten erstellt - so müssen Sie sich nicht jedes Mal wieder durch die gleichen Kommandos drücken. Sogar der Export klappt mit der Funktion (etwa per E-Mail) vollautomatisch. Achtung: MMS werden von der App nicht erfasst, das Tool beschränkt sich ausdrücklich auf SMS. Dafür ist die Werbung optional und kann in den Einstellungen einfach deaktiviert werden – so eine Funktion wünschen wir uns für alle Apps.

Fazit: Flottes Arbeitstempo, selbstständige Backups und der automatische Export können bei dieser App schnell überzeugen. Das Tool arbeitet aber nur mit SMS.
Vorteile: Cloudsupport, E-Mail-Export
Nachteile: Exportiert nur SMS
Sonstiges: Deutschsprachig, kostenlos

Nero Back It Up – Foto Backup

Keine Angst vorm Daten-GAU: Mit dem kostenlosen „Nero Back It Up – Foto Backup“ bringen Sie persönliche Daten wie Kontakte oder Nachrichten unkompliziert in Sicherheit.

Diese App macht keine halben Sachen: Ob Musik, SMS, Videos, Fotos oder Kontakte und Anruflisten – das Tool speichert wichtige Daten umfassend und zuverlässig via WLAN-Verbindung auf dem PC. Alternativ wandern Backups damit auch auf die externe SD-Karte – die sollten Sie dann natürlich besser nicht verlieren. Praktisch: Sie müssen dem Tool keine Ordner zuweisen, Medien und Nachrichten spürt die App selbstständig auf. Exportierte Datensätze können Sie per App direkt wieder aufnehmen, so eignet sich das Tool auch prima beim Smartphone- oder Tabletwechsel. Backups können Sie damit auch automatisch ausführen lassen – bei niedrigem Batterielevel (unter 30 %) können Sie das der App auch untersagen. So schützen Sie sich vor versehentlichem Datenverlust, wenn das Android-Gerät einen Backupvorgang wegen Energiemangels nicht zu Ende bringen kann. Die App kommt mit einem aufgeräumten Interface daher, reagiert aber manchmal etwas träge.

Fazit: Die App sorgt für eine umfassende Datensicherung auf PC oder Speicherkarte. Nachrichten, Medien und Kontakte bringen Sie mit diesem Tool auch automatisch in Sicherheit.
Vorteile: Einfache Bedienung
Nachteile: Kein Cloudsupport
Sonstiges: Deutschsprachig, kostenlos

Kaufberatung: Die besten Smartphones 2017

App Backup & Restore

Mit „App Backup & Restore“ bringen Sie Ihre Lieblings-Apps in Sicherheit und können diese jederzeit unkompliziert wiederherstellen.

Die Installationspakete Ihrer Apps, sogennannte „APKs“, können Sie mit diesem Gratis-Tool unkompliziert in der Cloud oder auf der externen SD-Karte sichern. So lassen sich nicht nur die liebsten Anwendungen retten, Sie können damit auch Speicherplatz freischaufeln, indem Sie etwa selten benutzte Apps in den vorläufigen Ruhestand versetzen. Der APK-Manager spürt Duplikate auf und beseitigt sie, stellt frühere App-Versionen wieder her und verschiebt gesicherte Apps in die Cloud. Backups dürfen Sie bei Bedarf per Mail versenden, Sicherungen können automatisch nach Zeitplan erfolgen, und den App-Cache putzt der Android-Assistent ebenfalls wieder sauber. Wer mit vielen Anwendungen hantiert, weiß die Sortierfunktionen zu schätzen: Installationen und Archive ordnen Sie damit nach Namen, Datum und Größe. Auch verankerte System-Apps zeigt das Tool; die lassen sich ohne Root-Rechte aber nicht entfernen. Achtung: App-Daten wie Einstellungen oder Protokolle sichert die App nicht.

Fazit: Dieses Gratistool konzentriert sich auf das Backup von Apps. Dafür steht eine Reihe von Werkzeugen zur Verfügung; Nachrichten oder Kontakte können Sie damit aber nicht sichern.
Vorteile: Cloud-Backup und lokale Sicherung
Nachteile: Bearbeitet nur Apps
Sonstiges: Deutschsprachig, kostenlos

JS Backup

Datensicherung, automatische Backups und – wenn es sein muss – auch der Wechsel zum iPhone: „JS Backup“ macht’s möglich.

Ein Backup in der Cloud schützt Ihre Daten vor Geräteverlust oder Beschädigungen. Mit dem Backuptool „ JS Backup “ bekommen Sie 2 GB kostenlosen Cloudspeicher, um Musik, Videos Fotos oder Dokumente zu sichern. Das klappt auch unkompliziert im Automodus – so müssen Sie sich nicht jede Woche aufs Neue mit dem Thema auseinandersetzen. Die App sichert auch Adressbücher, arrangiert sich mit mehreren Cloudkonten und hält Daten auf mehreren Android-Geräten synchron. Dabei werden auch Kurznachrichten und MMS gesichert, Kalendereinträge wandern zuverlässig in den Cloudspeicher und Lesezeichen sowie Wörterbücher werden kopiert. Via WLAN können Sie Ihre Sicherungen auch auf einem lokalen PC hinterlegen oder auf die SD-Karte schieben; die App läuft ab Android-Version 2.2. Auch mit fremden Cloudkonten ist das Tool kompatibel, je nach Anbieter besteht hier aber ein Limit für Dateigrößen: Bei Dropbox sind das beispielsweise maximal 10 GB.

Fazit: Datenübertragungen auf andere Geräte, Backups via Cloud oder lokalen Speicher und automatische Sicherungen beherrscht diese App.
Vorteile: Funktional
Nachteile: Keine Erklärungen oder FAQ
Sonstiges: Deutschsprachig, kostenlos

Contacts Backup & Restore

Hier dreht sich alles ums Adressbuch: Mit „Contacts Backup & Restore“ sichern Sie Kontakte in der Cloud oder im lokalen Speicher.

Die kostenlose Android-App „ Contacts Backup & Restore “ möchte die Nutzer im Fall eines verlorenen Smartphones vor dem größten Grusel bewahren: dem Verlust aller Kontaktdaten. Mit der App hinterlegen Sie ihr digitales Adressbuch verschlüsselt im Cloudspeicher des Anbieters; dazu ist vorab eine kostenlose Registrierung nötig. Wer im Zeitalter allgegenwärtiger Schnüffelei beim Schlagwort „Cloud“ skeptisch wird, darf Sicherungen auch auf der SD-Karte ablegen und von dort aus verschicken oder auf den PC übertragen. Auch automatisches Backup via Synchronisation ist mit der App möglich – das klappt aber nur in der Cloud. Dafür aktualisiert die App regelmäßig das Onlinebackup im Hintergrund mit dem Adressbuch auf dem Smartphone. Wer vom iPhone zu Android wechselt, ist mit der App auch gut bedient: Das Programm gibt es in einer iOS-Version; damit sichern Sie Kontakte auf die gleiche Weise in der Cloud und können sie anschließend mit der Android-App auf das neue Gerät importieren

Fazit: Diese App sichert Adressbücher in der Cloud oder auf der SD-Karte. Weitere Daten rührt das Tool aber nicht an. Für den Wechsel von iOS zu Android ist es geeignet.
Vorteile: Cloudsupport, Auto-Backup
Nachteile: Sichert nur Kontakte
Sonstiges: Deutschsprachig, kostenlos

0 Kommentare zu diesem Artikel

PC-WELT Marktplatz

2252944