2321140

Die besten AR-Spiele für Android

09.01.2018 | 08:23 Uhr |

Vor Zombies fliehen, virtuelle Rennautos durchs Wohnzimmer jagen oder möglichst hohe Gebilde aus digitalen Bausteinen bauen: Diese Android-Spiele mit erweiterter Realität versprechen Spielspaß mit futuristischer Technik.

„AR“ ist das Kürzel für „Augmented Reality“ und bedeutet im Deutschen so viel wie „erweiterte Realität“. Auf Android-Geräten ergänzen Sie Ihre Umgebung damit um virtuelle Elemente, in der Regel werden diese einfach in das das Live-Bild der Gerätekamera integriert. Allmählich steigt im Play Store die Zahl der Apps, die auf die neue Technologie setzen. Im Bereich der Android-Spiele verspricht das besonders gute Unterhaltung: Zombies, Rennautos, strategische Mehrspieler-Geplänkel um Territorien und Ressourcen oder gruselige Horror-Stories erwachen so zu ganz neuem Leben. Mit regelmäßigen Updates stellen wir Ihnen hier die vielversprechendsten Titel aus der Ecke der AR-Spiele vor.

Wer auf Action steht, der greift zu Ingress : Eine technologische Revolution stürzt die Menschheit hier in verbitterte Kriege, bei denen Sie sich für eine von zwei Seiten entscheiden müssen. Anschließend geht es im Freien auf die Jagd nach Ressourcen und strategisch wichtigen Knotenpunkten. Für Gruselstimmung ist mit dem richtigen Spiel ebenfalls gesorgt: Mit Ghost Snap AR Horror Survival kommt der Schauer direkt in die eigenen vier Wände: Auf der Suche nach finsteren Botschaften und Beweisen müssen Spieler hier eine fast unsichtbare Horror-Gestalt fürchten.

Ebenfalls schaurig geht‘s bei Zombies, Run! zur Sache: Als Kurier müssen Sie hier flinke Beine beweisen und Missionen erfüllen, das wird fast unbemerkt zur sportlichen Einheit. Auch Geschicklichkeitsspiele mit virtuellen Bausteinen oder Spritztouren mit simulierten Spielzeugautos für den eigenen Wohnzimmerteppich versprechen unterhaltsame Stunden. Noch ein Tipp für bessere Atmosphäre: Besonders Abenteuerspiele machen mit Kopfhörern besonders viel Spaß. Die Grenze zwischen Realität und Fiktion lässt sich so noch besser aufweichen.

Ingress

Bei Ingress wird das Smartphone zum Fenster in eine alternative Welt: Zwei verfeindete Parteien kämpfen dort um die Macht - und hoffen auf Ihre Unterstützung.

In der virtuellen Welt von Ingress hat die Entdeckung einer geheimnisvollen Energiequelle für Chaos gesorgt und die Menschheit steht sich nun gespalten gegenüber: Die „Erleuchteten“ und der „Widerstand“ können sich nicht darüber einig werden, wie mit der Innovation umzugehen ist und bekriegen sich erbittert. Mitten im Kampf um Territorien und Einfluss kommen Sie ins Spiel: Im Freien müssen Sie nach den Energiequellen suchen, exotische Materie einsammeln oder strategische Knotenpunkte einnehmen. Die App kommt vom gleichen Entwickler wie das erfolgreiche „Pokémon Go“, verspricht mit spannendem Gameplay und abwechslungsreichen Inhalten gute Unterhaltung und kann langfristig ans Display locken: Wir dürfen uns mit Spielern verbünden, Gegenstände ausrüsten und Gebiete erobern. In ländlichen Gegenden ist die Chance, andere Spieler zu treffen, leider eher gering. Auch der Einstieg in „Ingress“ ist nicht unbedingt einfach, das Spiel hat eine steile Lernkurve.

Fazit zum Test der Android-App Ingress

Die strategischen Multiplayer-Wettkämpfe im Freien überzeugen bei dieser AR-App mit hohem Unterhaltungswert und anspruchsvollem Gameplay.

Deutschsprachig, kostenlos

Zombies, Run! (Free)

Diese App verbindet Sport und Spiel: Auf der Flucht vor ausgehungerten Untoten dürfen Sie bei Zombies, Run! (Free) nicht zu lange am gleichen Fleck herumstehen.

Per Kopfhörer versetzt Sie die AR-App Zombies, Run! in ein gruseliges Endzeit-Szenario, das vielen bereits aus einschlägigen Horror-Filmen bekannt sein dürfte: Die Zombies sind los und haben es auf die Lebenden abgesehen. So lange Sie noch zur zweiten Gruppe gehören, bleibt Ihnen nur die Flucht - und dabei können wir Ihnen nur Eile ans Herz legen. Das Spiel stiftet zu sportlichen Einheiten im Freien an, die atmosphärische Inszenierung lenkt aber geschickt davon ab, dass das Abenteuer auf Dauer richtig anstrengend werden kann. Die GPS-gestützte Hetzjagd um Leben und Tod eignet sich als unterhaltsamer Freizeitfüller, kann aber auch eine Jogging-Runde abwechslungsreich aufpeppen. Spieler erleben hier eine kontinuierliche Story mit etwa 200 Missionen (Pro-Version), welche den Spieler als Läufer, Boten oder Kuriere in den Mittelpunkt des Geschehens setzen. Keine Sorge: Dabei müssen Sie nicht pausenlos wie von Sinnen durch die Gegend sprinten, auch schreien ist optional.

Fazit zum Test der Android-App Zombies, Run! (Free)

Ein atmosphärisches Zombie-Spiel, bei dem das Gameplay aus Outdoor-Aktivitäten besteht. Auch fürs Joggen ist die App geeignet.

Englischsprachig, kostenlos

Ghost Snap AR Horror Survival

Mit Ghost Snap AR Horror Survival holen Sie sich den Grusel nach Hause: Das AR-Spiel ist ein interaktiver Horrorfilm für die eigenen vier Wände.

Beim AR-Titel Ghost Snap AR Horror Survival werden Sie zur Hauptfigur in der eigenen Horror-Story, ein gruseliger Überlebenskampf spielt sich dabei hautnah und in Echtzeitbild auf dem Kamerabild des Android-Gerätes ab. Mit Kopfhörern entsteht da schnell eine beklemmende Atmosphäre, das liegt besonders am eingeschränkten Sichtfeld: Weil Spieler immer nur den kleinen Ausschnitt des Kamerabildes vor Augen haben, ist der Großteil der düsteren Spielwelt per se außer Sicht. So tasten wir uns langsam von einem Hinweis zum nächsten, finden blutrot gekritzelte Prophezeiungen an Wänden, knipsen Beweisfotos und gruseln uns vor heranschleichenden Monstern, die erst im letzten Moment sichtbar werden. Das Spiel ist ab 16 Jahren freigegeben und macht im Halbdunkeln am meisten Spaß: Der Kamerablitz wird dann als Taschenlampe eingesetzt, die Grenzen zwischen Spiel und Realität lassen sich so ein wenig aufweichen. Die Vollversion kostet aktuell 1,79 € und schaltet die Werbung ab.

Fazit zum Test der Android-App Ghost Snap AR Horror Survival

Mit Kopfhörern und in dunklen Räumen wird dieses AR-Spiel schnell zur atmosphärischen Mutprobe.

Deutschsprachig, kostenlos

AR Remote Car

Autofahren auch ohne Auto: Bei AR Remote Car steuern wir ein virtuelles Spielzeugauto über den eigenen Teppich. Echte Levels hat das Spiel leider nicht.

Echte Autos kosten Geld, müssen unterhalten werden (finanziell natürlich) und sind schlecht für die Umwelt. Solche Probleme gibt es bei der App AR Remote Car nicht: Zumindest virtuell übernehmen wir hier das Steuer eines sportlichen Boliden im schnittigen Design, die Farbe des Flitzers lässt sich stufenlos anpassen. Per Gaspedal, Handbremse, Rückwärtsgang und natürlich mit dem Finger auf einem virtuellen Lenkrad steuern wir das beachtlich flotte Spielzeugauto über alle möglichen Oberflächen, die müssen lediglich mit ausreichendem Kontrast daherkommen, sonst kann die App die Distanz nicht richtig messen und die Spritztouren werden schnell zu absurden Rundflügen. Bei dem Spiel handelt es sich um eine reine Simulation ohne Level oder Spielziel: Es geht lediglich darum, im Kreis herum zu fahren, mit der Handbremse zu driften und die Möglichkeiten moderner AR-Technologie zu bewundern. Das kann zwar nicht langfristig ans Display fesseln, macht in großen Räumen aber viel Spaß. Leider gibt es keinen Mehrspielermodus.

Fazit zum Test der Android-App AR Remote Car

Eine insgesamt schlichte Spielzeugauto-Simulation, bei der wir mit einem Affenzahn durchs eigene Zuhause brettern können.

Englischsprachig, kostenlos

Stack It AR

Virtuelles Türmchen-Bauen: Bei Stack It AR stapeln wir möglichst hohe Gebilde aus digitalen Bausteinen - die kann dann kein Fiesling mehr umwerfen.

Das Gameplay von Stack It AR kennen Sie vielleicht schon aus anderen Apps, auch ohne den AR-Effekt findet die Spielmechanik nämlich viele Freunde: Quadratische Klötze sausen hier flott durchs Bild, auf Kommando fallen die Bauteile vertikal zu Boden - bei dieser App dann eben auf den heimischen Wohnzimmerteppich oder eine Schreibtischoberfläche. Wer die Bauklötze dabei nicht exakt aufeinander ablegt, kassiert eine Bestrafung, bei der die gültige Spieloberfläche schrumpft. Das geht so lange, bis keine weiteren Spielzüge mehr möglich sind. Punkte gibt es für die Anzahl gültiger Züge, auf Bestenlisten lassen sich die logistischen Meisterleistungen dann festhalten. Das Spiel ist sehr simpel aufgebaut und verlangt nach kontrastreichen Oberflächen: Auf einfarbigen oder sehr glatten Flächen lassen sich keine Türmchen bauen. Hinweis: Auf älteren Geräten läuft das Spiel etwas flüssiger, wenn Sie im Hauptfenster die Schatten deaktivieren. Beeindrucken kann das Design aber auch auf modernen Geräten nicht.

Fazit zum Test der Android-App Stack It AR

Stack it AR ist ein einfaches Geschicklichkeitsspiel im AR-Modus. Das Gameplay kann eine Weile unterhalten, leidet langfristig aber an mangelnder Abwechslung.

Englischsprachig, kostenlos

Die besten Android-Gratis-Spiele 2018

0 Kommentare zu diesem Artikel

PC-WELT Marktplatz

2321140