2285873

Deutsche nutzen soziale Netzwerke nur wenig im EU-Vergleich

13.07.2017 | 16:03 Uhr |

Die Europäischen Union hat Statistiken zur Internetnutzung in Deutschland und Europa veröffentlicht.

Das Statistische Amt der Europäischen Union (Eurostat) bietet eine umfangreiche Statistik zur Internetnutzung in Europa an. Den Daten zufolge nutzen 88 Prozent der jungen EU-Bürger (16 bis 24 Jahre) soziale Netzwerke. Videos auf YouTube, Netflix und Co. schauen 83 Prozent der Jugendlichen. Die älteren Internetnutzer (65 bis 74 Jahre) interessieren sich im Netz eher für Nachrichten (64 Prozent) oder suchen nach gesundheitlichen Informationen (59 Prozent).

Telefonate und Videochats sind vorallem bei Jugendlichen beliebt.
Vergrößern Telefonate und Videochats sind vorallem bei Jugendlichen beliebt.
© europa.eu

Bezogen auf alle Altersklassen liegt Deutschland bei der Nutzung sozialer Netzwerke mit 56 Prozent auf den hinteren Plätzen. Der EU-Durchschnitt liegt hier bei 63 Prozent. Beim Videokonsum im Internet hingegen liegt Deutschland mit 63 Prozent fast genau im EU-Schnitt (62 Prozent). Auch bei der Nutzung von Online-Banking bewegt sich Deutschland im Mittelfeld. Doch es gibt große Unterschiede bei den Altersklassen: Während 59 Prozent der Deutschen ihre Geldgeschäfte auch online erledigen, fällt dieser Anteil mit 42 bzw. 45 Prozent bei den jüngeren und älteren Bürgern deutlich geringer aus. 

Musik-Streaming wird von knapp der Hälfte aller Deutschen genutzt. Auch hier gibt es erwartungsgemäß große Unterschiede bei den Generationen. Während 83 Prozent der Jugendlichen ihre Musik online konsumieren, wird dies von älteren Deutschen mit 16 Prozent kaum genutzt. Beliebt ist auch weiterhin die E-Mail als Kommunikationsmittel: 93 Prozent der Deutschen nutzen den Klassiker der Online-Unterhaltung. Bei Jugendlichen (94 Prozent) und älteren Menschen (90 Prozent) gibt es hier kaum Unterschiede.

Immer weniger Jugendliche rauchen, immer mehr sind aber Internet-süchtig

0 Kommentare zu diesem Artikel

PC-WELT Marktplatz

2285873