2259273

Deutsche Bahn testet Gratis-WLAN in Regionalzügen

14.03.2017 | 12:01 Uhr |

Die Deutsche Bahn hat mit den Tests für ein Gratis-WLAN-Angebot in Regionalzügen begonnen.

Die Deutsche Bahn bietet in immer mehr ICEs seit Anfang des Jahres auch in der zweiten Klasse kostenlose WLAN-Zugänge ins Internet an. Nun ist die Testphase für ein ähnliches Angebot in Regionalzügen gestartet. Wie die Deutsche Bahn mitteilt, sind seit Montag vier Züge der Linie RE 42 der DB Regio NRW zwischen Mönchengladbach und Münster mit einem entsprechenden WLAN-System unterwegs. An dem Pilotprojekt sind neben der Deutschen Bahn auch der Verkehrsverbund Rhein-Ruhr (VRR), der Nahverkehr Westfallen-Lippe (NWL) und der Rhein-Main-Verkehrsverbund (RMV) beteiligt.

"Ziel des einjährigen Testbetriebs ist es unter anderem, Erfahrungen über die notwendige technische Ausrüstung, die Dauer und den Aufwand der Umbauarbeiten sowie die damit verbundenen und laufenden Kosten zu sammeln“, so Rolf Ommen, Abteilungsleiter Nahverkehrsmanagement des VRR.

In der Mitteilung weist die Deutsche Bahn darauf hin, dass die Ausstattung der Züge mit einem WLAN-System technisch aufwendig sei. So müsse auf dem Dach der Züge zunächst eine spezielle Antenne installiert und im Inneren der Züge ein aufwändiges Kabelsystem verlegt werden. "Dafür müssen Teile der Innenverkleidung entfernt und nach der Montage der elektronischen Bauteile wieder angebracht werden. Insgesamt nimmt die WLAN-Ausrüstung eines einzelnen Fahrzeugs etwa vier Tage am Werkstattstandort Münster in Anspruch", erklärt die Deutsche Bahn.

Eine große Herausforderung sei die stark variierende Netzabdeckung der Mobilfunkanbieter entlang der Strecken. Das Pilotprojekt soll dabei helfen Erfahrungen zu sammeln, wie zuverlässig das WLAN in einem Nahverkehrszug funktioniere, der in Regionen mit unterschiedlicher Ausleuchtungsstärke unterwegs sei. Aus diesem Grund wurde auch die Linie RE 42 ausgewählt, weil deren Strecke sowohl durch ländliche Regionen als auch durch den Ballungsraum Ruhrgebiet verlaufe.

Durch das WLAN-Angebot soll die Nutzung der Züge attraktiver werden. Indem die Pendler auch während der Zugfahrt das Internet für berufliche und private Zwecke nutzen können. Dadurch soll ein deutlicher Mehrwert gegenüber dem Individualverkehr geschaffen werden.

Für die Nutzung des Gratis-WLAN-Angebots müssen die Reisenden sich mit dem WLAN-Netz im Zug verbinden und anschließend im Browser nur noch die Nutzungsbedingungen akzeptieren. Eine Anmeldung ist also nicht erforderlich. An den Fensterscheiben der Wagen mit Gratis-WLAN-Zugang wird auf das Angebot hingewiesen.

0 Kommentare zu diesem Artikel
2259273