2271583

Den individuellen Urlaub mit Google Trips planen

21.07.2017 | 15:10 Uhr |

Urlaubsplanung einmal anders: Mit Google Trips lässt sich eine Reise von der Reisedestination, über die Unterkunft bis hin zu den Aktivitäten und Ausflügen nach den eigenen Wünschen planen.

Die neue App Google Trips soll Ihnen bei der Planung und Umsetzung Ihres Urlaubes zur Seite stehen. Installieren Sie dazu das kostenlose Programm auf Ihrem Handy und öffnen Sie es zum ersten Mal. Tippen Sie nun in die Suchleiste „Where do you want to go?“. Geben Sie dann die Wunschdestination für Ihre nächste Reise an. Über „Create Trip“ können Sie die Unternehmung benennen und tragen den genauen Reisezeitraum ein. Scrollen Sie ein Stückchen nach unten und speichern Sie über die Schaltfläche „Done“. Die geplante Reise erscheint jetzt in der App-Übersicht. Um weitere Informationen hinzuzufügen, tippen Sie den angelegten Trip an.

Die besten Reise- und Urlaubs-Apps für Android

Unten sind insgesamt sieben bunte Schaltflächen angeordnet: Unter „Reservations“ finden Sie Ihre Flug- oder Hotelbuchungsinformationen, die die App laut Angaben von Google automatisch aus Ihrem Gmail-Account bezieht. „Things to do“ verschafft Ihnen einen Überblick über die besten Aktivitäten, die Sie am geplanten Reiseziel unternehmen können. Diese sind geordnet nach Indoor- und Outdoor-Aktivitäten, Museen, Architektur, Top-Sehenswürdigkeiten und zahlreichen weiteren Kategorien.

Unter „Safed Places“ finden Sie alle von Ihnen gespeicherten Sehenswürdigkeiten, Restaurants und Bars.
Vergrößern Unter „Safed Places“ finden Sie alle von Ihnen gespeicherten Sehenswürdigkeiten, Restaurants und Bars.

So finden Sie schnell und übersichtlich die Unternehmung, die am besten Ihrem Geschmack entspricht. Um eine Aktivität zu sichern, tippen Sie auf den Stern rechts neben dem der Bewertung der anderen Benutzer. Unter dem Punkt „Day Plans“ finden Sie komplette, für Sie zusammengestellte Tagestouren mit genauen Zeitangaben zu den Fußwegen zwischen den einzelnen Sehenswürdigkeiten und den Öffnungszeiten. Alle Informationen zu den in der Region verfügbaren Verkehrsmitteln finden Sie in der Rubrik „Getting Around“, während sich unter dem Punkt „Need to Know“ zusätzliche hilfreiche Tipps finden, wie etwa die jeweiligen Shopping-Districts, Märkte und Einkaufszentren.

Und auch die kulinarischen Aspekte Ihres Reiseziels bezieht die App mit ein: So gibt es beispielsweise eine Auswahl der besten Restaurants, Bars und Diskos unter „Food and Drink“. Interessante Plätze lassen sich wieder über das Sternsymbol speichern. Alle gesicherten Informationen können Sie über „Saved Places“ abrufen.

Damit Sie auch im Ausland ohne teure Roaming-Kosten auf Ihren gespeicherten Trip zurückgreifen können, lässt sich dieser über einen kleinen Schieberegler offline verfügbar machen.

Meine Aktivitäten: Hier verrät Google, was es über Sie weiß

0 Kommentare zu diesem Artikel
2271583