2289479

Defcon: Roboter öffnet Sicherheits-Safe in 30 Minuten

31.07.2017 | 15:45 Uhr |

In nur 30 Minuten kann ein Roboter eine Million Kombinationsmöglichkeiten durchprobieren.

Roboter können nicht nur in der Industrie helfen, sondern auch Kriminellen in die Hände spielen. Dies beweist der US-Bastler Nathan Seidle mit einem selbstgebauten Roboter auf der Konferenz Def Con. Die Maschine kann einen bislang als sicher geltenden Tresor von SentrySafe in 30 Minuten knacken, obwohl es über eine Million Kombinationsmöglichkeiten für das Schloss gibt. Ein Mensch würde für dieses Durchprobieren über 100 Tage benötigen. 

Große Investitionen müssen Kriminelle für den Tresor-Roboter nicht tätigen: Herz des Roboters ist ein gängiges Arduino-Board, der Preis aller benötigten Teile beläuft sich auf 170 Euro. Seidle bietet auf seiner Webseite den kompletten Bauplan an . Tresor-Hersteller SentrySafe reagierte auf den Erfolg des Bastlers: Die eigenen Produkte seien ausreichend sicher, wenn sich die Einbrecher nicht so viel Zeit nehmen könnten.

AI bedroht Menschheit: Elon Musk warnt vor tötenden Robotern

0 Kommentare zu diesem Artikel
2289479