1784592

Datensicherung für Smartphones

01.08.2018 | 14:02 Uhr |

Wenn Sie Ihr Smartphone verlieren, es geklaut wird oder einfach nur kaputt geht, dann sind auch sämtliche Daten weg - außer Sie machen ein regelmäßiges Backup! Hier sind die besten Tipps zur Handy-Datensicherung.

Es wäre doch zu schade, wenn die letzten Urlaubsbilder, die vielen Chats oder sämtliche Kontakte weg wären, nur weil das Smartphone gestohlen wurde oder Sie es verloren haben. Ein Backup schützt Ihre Daten in genau diesen Fällen. Aber auch, wenn Sie zum Beispiel das Handy wechseln. Es gibt zahlreiche Methoden zur Datensicherung. Dazu gehören PC-Programme mit Backup-Option, Cloud-Lösungen und lokale Sicherungsdateien.

PC-Programme zur Datensicherung

Die jeweiligen Handy-Hersteller bieten oft eigene PC-Programme für ihre Geräte an, mit denen Nutzern in der Regel auch schnell und komfortabel Backups anlegen können. Es gibt aber auch Drittanbieter-Lösungen.

Über iTunes sichern Sie über ein verschlüsseltes Backup alle auf dem iPhone gesicherten Daten inklusive der Passwörter.
Vergrößern Über iTunes sichern Sie über ein verschlüsseltes Backup alle auf dem iPhone gesicherten Daten inklusive der Passwörter.

Apple iOS: Verbinden Sie Ihr iPhone mit dem PC, können Sie mithilfe von iTunes ein Backup anlegen. Dabei werden sämtliche Inhalte auf dem PC bzw. in iCloud gespeichert und können bei Bedarf auf dem selben oder einem neuen iPhone wiederhergestellt werden. Beachten Sie dabei, dass Sie ein verschlüsseltes Backup auf dem PC erstellen. Nur so werden auch Login-Daten inklusive Passwörter gesichert. PC und iPhone synchronisieren die Daten immer dann, wenn Sie miteinander verbunden werden.

Whatsapp-Backup auf Android, iPhone und Windows Phone

Android-Backup: Da jeder Hersteller sein eigenes Verwaltungsprogramm mit unterschiedlichen Funktionen bereitstellt, gibt es keine einheitliche Lösung. Bei Samsung klappt das Erstellen eines Backups immerhin unkompliziert.

Samsung Smart Switch sichert Ihre Daten ohne Probleme und stellt sogar Sicherungen von einem iPhone auf dem Androiden wieder her.
Vergrößern Samsung Smart Switch sichert Ihre Daten ohne Probleme und stellt sogar Sicherungen von einem iPhone auf dem Androiden wieder her.

Samsung mit Android: Samsung nutzt dazu das eigene Programm Kies sowie dessen Nachfolger Samsung Smart Switch . Letzteres ist besonders simpel aufgebaut und damit leicht zu bedienen. Verbinden Sie Ihr Samsung-Handy mit dem PC, starten Sie Smart Switch und bestätigen Sie anschließend auf dem Handy die Datenübertragung zum PC. Klicken Sie jetzt auf den Punkt "Sicherungskopie". Das war's auch schon. Ihre Daten werden auf den PC übertragen und können bei Bedarf wiederhergestellt werden.

Übrigens können Sie mit Smart Switch auch Sicherungsdaten von Geräten anderer Hersteller auf Ihr Smartphone übertragen. Dazu gehören etwa iOS-Daten.

Kontakte und Daten vom iPhone auf Android übertragen

HTC mit Android: Die Software HTC Sync Manager für HTC-Geräte ist dagegen ein klassisches Synchronisations-Tool, mit dem Kontakte mit Outlook, Interneteinstellungen mit den eigenen Browsern sowie Musik und Fotos abgeglichen werden. Mit dem Sync Manager ist es auch möglich, Sicherungsdateien vom iPhone auf das eigene HTC-Handy zu übertragen. Zu den Dateien gehören Kontakte, SMS, Videos, Fotos und Musik sowie Lesezeichen und Hintergründe.

Alternative für Android: Eine Hersteller-unabhängige Alternative ist die kostenlose PC-Anwendung My Phone Explorer und die dazugehörige Android-App MyPhoneExplorer Client . Wie Sie ein entsprechendes Android-Backup erstellen, egal ob lokal, am PC oder in der Cloud, erklären wir ausführlich in diesem Artikel .

Cloud-Backup

Eine gute Alternative zur lokalen Speicherung des Backups auf dem Computer ist die Cloud-Lösung.

Apple iOS: Mit Apples eigenem Cloud-Dienst "iCloud" sichern Sie Ihre Daten unkompliziert online. Die iCloud aktivieren Sie beim Konfigurieren Ihres neues iPhones oder später im laufenden Betrieb unter „Einstellungen - Nutzer (Apple-ID) - iCloud“. Hier können Sie, wenn Sie mit Ihrer Apple-ID angemeldet sind, einstellen, welche Daten mit der iCloud synchronisiert werden sollen. Um Fotos automatisch auf iCloud hochzuladen, müssen Sie die Option "iCloud-Fotomediathek" aktivieren. Zu den Daten, die gesichert werden, gehören dann unter anderem Fotos, Kontakte, Kalendereinträge, Mails und Wallet-Inhalte. Denken Sie daran, dass dann beim Synchronisieren mit iTunes keine Daten mehr automatisch mit dem PC ausgetauscht werden. Sobald Sie ein neues iPhone in Gebrauch nehmen, können Sie das Backup aus der iCloud einspielen.

Android: Google selbst bietet einen Service für Backups auf den Google-Servern unter an. Die Sicherungskopie enthält Apps inklusive den dazugehörigen Daten, WLAN-Passwörter, weitere Einstellungen sowie Ihre Kontakte. Unter "Sichern und wiederherstellen" in den Einstellungen Ihres Android-Geräts aktivieren Sie die "Datensicherung" und wählen unter "Sicherungskonto" Ihr Google-Konto aus. Tippen Sie auf die Option "Google-Konto", dann sehen Sie, welche Daten gesichert werden.

Fotos sind darin nicht enthalten.  Um Ihre Fotoalben zu synchronisieren, öffnen Sie die "Fotos"-App von Google und aktivieren Sie dort die Sicherung. Erst dann sind die Bilder in der Cloud und auf allen Geräten verfügbar, auf denen Sie mit Ihrem Google-Account angemeldet sind.

Wenn Sie ein neues Android-Gerät mit denselben Kontodaten aktivieren, wird die Sicherung wiederhergestellt.

Backup mit App erstellen

Ein Backup Ihrer Smartphone-Daten mithilfe einer App ist nicht mit jedem Betriebssystem realisierbar. So ist das in der Regel nur mit Android möglich – und selbst dabei nur unter bestimmten Voraussetzungen.

Ohne Root: Für Backups direkt auf dem Android-Smartphone gibt es zahlreiche Apps im Google Play Store . Übersichtlich und leicht zu bedienen ist dabei das in der Basisversion kostenlose “MyBackup” . Die App sichert Anwendungen, Medien sowie persönlichen Daten (kostenpflichtige Version) und legt sie auf der SD-Karte oder dem internen Speicher ab.

Mit Root: Eine der besten und bekanntesten Backup-Apps für gerootete Smartphones ist Titanium Backup . Welche Daten des Systems gesichert werden sollen, bestimmen Sie selbst. Gespeichert werden alle Apps einschließlich Daten, Benutzer-Anwendungen und Einstellungen. Die Optionen dazu finden Sie unter „Sichern/Wiederherstellen“. Sie können zudem auch Zeiten einstellen, zu denen die App automatische Backups anlegt - etwa in der Nacht.

Die Sicherungsdatei nach einem Backup wird im interner Speicher, auf der externen SD-Karte oder in einer Cloud abgelegt.

Mit Root-Rechten ist ein Backup Ihres Android-Systems einfach und schnell erstellt.
Vergrößern Mit Root-Rechten ist ein Backup Ihres Android-Systems einfach und schnell erstellt.

Lieber auf Nummer sicher gehen

So gut die Sicherungs-Tools auch sind: Wir empfehlen, wichtige und persönliche Dateien wie Fotos und Videos manuell auf einem zweiten Speichermedium wie dem Computer oder einer externen Festplatte zu sichern. Dazu verbinden Sie Ihr Smartphone per USB mit dem PC und kopieren die Multimedia-Daten auf die Festplatte. So sind zumindest die Urlaubsfotos vor Verlust geschützt.

Daten sichern: Die besten kostenlosen Backup-Tools

PC-WELT Marktplatz

0 Kommentare zu diesem Artikel
1784592