2268173

Counter-Strike: Behinderter Spieler wird gemobbt und dann zum Twitch-Star

20.04.2017 | 14:19 Uhr |

Ein Spieler mit Behinderung wurde aus einem Counter-Strike-Match gemobbt. Die Community machte ihn nun zum Twitch-Star.

Adam "Loop" Bahriz ist nahezu blind und taub. Er leidet an der seltenen Erbkrankheit HSAN. Trotz seiner Einschränkungen zählt Adam mit dem Rang „Legendary Eagle“ zu den besten Spielern des Multiplayer-Shooters Counter-Strike: Global Offensive. Da der 17-Jährige auch Schwierigkeiten bei der Kommunikation hat, weist er Mitspieler vor dem Beginn jedes Matches auf seine Krankheit hin.

Dieser Hinweis schien bei einem Match über die Plattform ESEA vor einigen Tagen jedoch auf taube Ohren zu stoßen. Seine Mitspieler waren der Meinung, dass Adam aufgrund seiner Stimme ein Troll sei und stellten ihn kurz nach Match-Beginn stumm. Obwohl er seinen Mitspielern im Chat erklärte, dass er sie mit seiner Stimme nicht ärgern wolle und auf weitere Kommunikation verzichten werde, wurde Adam von ihnen aus dem Match geworfen.

Adam entschuldigte sich im Chat für seine Sprachprobleme.
Vergrößern Adam entschuldigte sich im Chat für seine Sprachprobleme.
© Twitch

Adam hatte das frustrierende Match über Twitch gestreamt. Der Clip wurde wenige Minuten darauf von Zuschauer PDeee ins Reddit-Forum von Counter-Strike: Global Offensive geladen . Dort war die Anteilnahme der Community überwältigend. Tausende Spieler klinkten sich in Adams Livestream ein und boten ihre Unterstützung an.

Adam hatte kurz zuvor ein Spendenkonto für eine Operation zur Zahn- und Gesichtskorrektur eingerichtet. In der ersten Nacht trudelten dort mehr als 10.000 US-Dollar ein. In den darauffolgenden Tagen erhielt Adam außerdem Post von mehreren Profi-Spielern und Organisationen. Von Team EnVyUs erhielt er sogar ein Vertragsangebot als professioneller Streaming-Partner.

0 Kommentare zu diesem Artikel

PC-WELT Marktplatz

2268173