2374295

Cool: Mit der Google-Arts-App die Berliner Museums-Insel erkunden

11.09.2018 | 14:13 Uhr |

Die kostenlose Google Arts & Culture-App bietet eine neue coole Funktion: Sie können damit die Schätze der weltberühmten Berliner Museumsinsel erkunden. Den coolen Google Art Selfie gibt es auch noch…

Update 11.9.: Mit Google Arts & Culture die Berliner Museumsinsel entdecken

Google hat die beeindruckenden Schätze der fünf Museen der weltberühmten Berliner Museumsinsel in seine Google Arts & Culture-App integriert. Sie können nun also mit der App, aber auch auf einer Webseite, Highlights wie das berühmte Ischtar-Tor aus Babylon, den Berliner Goldhut oder die Büste der Nofretete bewundern. Update Ende

Google Art Selfie

Google hat seiner kostenlosen Google Arts & Culture-App eine witzige neue Funktion verpasst: Google Art Selfie. Dazu nehmen Sie ein Selfie von sich auf und die App durchsucht die von ihr erfassten Gemälde daraufhin, welches berühmte Portrait aus der Kunstgeschichte Ihnen ähnlich sieht – laut Google kann die App das Selfie mit mehreren zehntausend Gemälden vergleichen.

Binnen Sekunden zeigt die App fünf passende Gemälde an. Zu jedem der berühmten Portraits zeigt die App den Grad der Übereinstimmung, den Namen des Portraits und dessen Schöpfer sowie das Museum, in dem das Gemälde hängt. Über einen Link erhalten Sie weitere Informationen und Fotos zu dem Gemälde. Google Art Selfie funktioniert laut Google mit Hilfe von Computer- Vision-Technologie, basierend auf maschinellem Lernen.

Am sonstigen Funktionsumfang der App änderte sich nichts: Mit der kostenlosen App Google Arts & Culture für iOS und Android erkunden Sie berühmte Gemälde, Skulpturen und andere Kunstwerke aus Museen rund um den Globus. Dabei können Sie gezielt nach Künstlern oder den verwendeten Medien wie Tinte, Papier oder Metall suchen.

Aber auch nach Kunstrichtungen oder historischen Ereignissen, die auf den Kunstwerken dargestellt sind. Sie stöbern virtuell durch Sammlungen oder lassen sich mit der „Schlagzeile der Woche“ zu Themen verführen, die Sie überhaupt nicht auf dem Radar hatten. Eine Umgebungssuche ist ebenso möglich, wenn Sie also in einer fremden Stadt sind, dann zeigt Ihnen die App die Kunstwerke in Ihrer Umgebung an.

PC-WELT Marktplatz

0 Kommentare zu diesem Artikel
2374295