2347094

Clear History: Trackingverlauf bei Facebook löschen

02.05.2018 | 13:48 Uhr |

Facebook will Nutzern das Löschen von Daten ermöglichen, die mit Facebook Analysewerkzeugen über sie gesammelt wurden.

Im Vorfeld der Facebook-Entwicklerkonferenz F8 in San Jose hat Firmenchef Mark Zuckerberg weitere Datenschutz-Neuerungen für das soziale Netzwerk angekündigt . Mit „Clear History“ arbeitet die Plattform an einem neuen Werkzeug, das Nutzern das Löschen ihrer Daten erleichtern soll. Genauer geht es dabei um die Tracking-Daten, die über die Facebook-Analysewerkzeuge von Websites und Apps gesammelt wurden. Ähnlich wie beim Löschen der Browser-History sollen sich diese Daten mit dem Clear-History-Tool künftig von den Nutzern selbst wieder entfernen lassen. Neben einer Liste mit besuchten Webseiten können Facebook-Nutzer dann auch angeklickte Links löschen.

Wie genau das neue Clear-History-Tool aussehen wird, ist noch nicht bekannt. Laut Mark Zuckerberg arbeitet Facebook bei der Erstellung mit Wissenschaftlern, Datenschützern und Aktivisten zusammen. Clear History soll in wenigen Monaten fertiggestellt sein und veröffentlicht werden. Facebook-Nutzer sollen damit nicht nur die Daten löschen können, die in der Vergangenheit über sie gesammelt wurden, sondern auch verhindern, dass in Zukunft neue Daten über Apps oder Webseiten erhoben werden. Zuckerberg weist jedoch darauf hin, dass die Einschränkung der Datenerfassung die Nutzung von Facebook gegebenenfalls unkomfortabler machen könnte.

Trump-Berater luden illegal Facebook-Profile herunter

PC-WELT Marktplatz

0 Kommentare zu diesem Artikel
2347094