2400554

Cintiq 16: Stift-Tablet zum Einstiegspreis von 600 Euro von Wacom

08.01.2019 | 14:12 Uhr | Denise Bergert

Mit dem Cintiq 16 hat Wacom im Rahmen der CES 2019 einen erschwinglichen Einstieg in seine Stift-Tablet-Reihe vorgestellt.

Wacom hat mit dem Cintiq 16 ein güntiges Einstiegsmodell in seine Cintiq-Produktfamilie vorgestellt . Das jüngste Mitglied kostet 599,90 Euro und versteht sich als erschwingliches Stift-Tablet für junge Kreative mit begrenztem Budget. Das Tablet kann mit dem beiliegenden batterielosen Pro Pen 2 unter anderem für digitale Zeichnungen oder Foto-Retusche genutzt werden. Der Pro Pen 2 arbeitet mit elektromagnetischer Resonanz und verfügt über 8.192 Druckempfindlichkeitsstufen.

Für den geringen Einstiegspreis in die Cintiq-Familie müssen Käufer des Cintiq 16 auf einige Funktionen der Cintiq-Pro-Modelle verzichten. So fehlen unter anderem das Scrollrad und die Makrotasten. Diese können jedoch, genau wie der einstellbare Standfuß, als separates Zubehör erworben werden. Das 16-Zoll-Display des Cintiq 16 löst zudem nur mit 1.920 x 1.080 Pixeln auf. Die Farbraumabdeckung fällt beim Einstiegsmodell ebenfalls geringer aus. Während die Pro-Geräte den Adobe-RGB-Farbraum zu 90 Prozent abdecken, liefert das Cintiq 16 nur eine 72-prozentige Abdeckung des NTSC-Farbraums. Das dem Lieferumfang beiliegende 3-in-1-Kabel bietet Verbindungsmöglichkeiten per USB und HDMI.

PC-WELT Marktplatz

2400554