2339318

Chip auf dem Zahn soll Ernährung analysieren

26.03.2018 | 14:23 Uhr |

Ein neu entwickelter Sensor soll die Ernährung überwachen und analysieren. Platziert wird der Chip direkt auf dem Zahn.

Das SilkLab der Tufts Universität in Medford, USA hat nach eigenen Angaben einen Prototyp eines kleinen Sensors entwickelt, der auf einem Zahn platziert wird und dort die Ernährung analysieren soll.

Die automatische Kalorienerfassung ist bisher ein ungelöstes Problem. Der lediglich zwei mal zwei Millimeter große Sensor könnte hier den Fitness-Trackern unter die Arme greifen. Der Sensor in der Mitte analysiert Speisen und Getränke, die beiden rechteckigen Goldrahmen fungieren als Antenne. Die Daten lassen sich über die passive Funktechnik, die mit Radiofrequenzwellen mit externen Geräten kommuniziert, abrufen.

Der Prototyp kann allerdings noch nicht messen, wieviel von den jeweiligen Stoffen zu sich genommen wurde. Er registriert derzeit lediglich, ob Alkohol, Salz oder Zucker aufgenommen wurden. Laut den Wissenschaftlern der Universität, sei es jedoch nicht undenkbar, dass der eingeschlagene Weg bald dorthin führe. Auch erhoffen sich die Forscher, Zusammenhänge von Ernährung und Krankheiten besser verstehen zu können. Laut den Erfindern kann der Chip beliebige Stoffe registrieren, zur Lebensdauer des Sensormaterials wurde allerdings noch nichts gesagt.

Auch interessant: Die besten kostenlosen Fitness-Apps

PC-WELT Marktplatz

0 Kommentare zu diesem Artikel
2339318