2347274

Bundesnetzagentur veröffentlicht Desktop-App zur Breitband-Messung

03.05.2018 | 10:12 Uhr |

Die Bundesnetzagentur hat eine Desktop-App veröffentlicht, mit der Sie die Datenübertragungsrate Ihres Breitbandanschlusses jetzt sofort messen können. Gratis.

Die Bundesnetzagentur bietet schon seit einiger Zeit ein Online-Tool zum Messen der Geschwindigkeit des Internetanschlusses an. Jetzt hat die Bundesnetzagentur aber auch drei neue kostenlose Desktop-Apps für die Breitbandmessung veröffentlicht. Die Desktop-Apps zur Breitbandmessung gibt es für Windows, macOS und Linux. Die als Desktop-App installierbare Version der bekannten Online-Breitbandmessung ermöglicht es Ihnen, die vertraglich vereinbarten Download-Datenübertragungsraten im Festnetz zu überprüfen.

Die Desktop-App für Windows läuft ab Windows 7, die macOS-Version setzt mindestens X 10.9 voraus. Die Linux-Variante wiederum läuft ab Ubuntu 12.04 beziehungsweise Debian 8.

Breitbandmessung Desktop-App für Windows
Vergrößern Breitbandmessung Desktop-App für Windows

Nach der Installation führt die App Sie durch die Konfiguration, zum Beispiel wählen Sie Ihren Provider und Ihren Internetzugangsvertrag aus. Dabei bekommen Sie eine Reihe von Empfehlungen, damit die Messung möglichst exakt abläuft. Beispielsweise sollen Sie WLAN abschalten oder ein Notebook an die Stromversorgung anschließen.

Sie können sich die Desktop-Apps für Windows, macOS und Linux kostenlos hier herunterladen.

Konkret messen die Apps die „Anbindung Ihres Endgeräts zu den Mess-Servern der Breitbandmessung“, wie es die Bundesnetzagentur formuliert. Die Bundesnetzagentur fährt fort: „Die Breitbandmessung-Desktop-App wurde in der 64-Bit-Variante optimiert für Breitbandanschlüsse mit einer Datenübertragungsrate von maximal bis zu 1.000 Mbit/s (1 Gbit/s). Bei der 32-Bit-Variante sind Messungen an Breitbandanschlüssen mit einer Datenübertragungsrate von bis zu maximal 500 Mbit/s möglich. Es wird die Download-Geschwindigkeit zwischen Ihrem Endgerät und den Mess-Servern gemessen.“

Alternative von uns: PC-WELT-Netzmonitor

Amtlich: Die meisten Internetzugänge sind langsamer als vertraglich zugesichert

 

PC-WELT Marktplatz

0 Kommentare zu diesem Artikel
2347274