2402258

Brückentage 2019: Mehr Urlaub dank cleverer Planung

19.01.2019 | 09:01 Uhr | Panagiotis Kolokythas

Auch 2019 können Sie aus Ihren Urlaubstagen dank der Nutzung von Brückentagen mehr freie Tage am Stück herausschlagen.

War Donnerstag ein Feiertag und Sie sitzen allein am Freitag im Büro, dann war der Kollege mal wieder schneller und hat sich einen Brückentag genommen. Damit Ihnen das nicht auch 2019 passiert, hier ein paar Tipps.

Was Brückentage angeht ist 2019 genauso arbeitnehmerfreundlich wie das vergangene Jahr. Viele bundeseinheitliche Feiertage fallen 2019 auf einen Mittwoch oder Donnerstag. Wie etwa der Tag der Arbeit oder der Tag der Deutschen Einheit. Wie viele Brückentage Sie 2019 nehmen können, hängt natürlich vor allem davon ab, in welchem Bundesland Sie leben. Sie sollten sich außerdem mit ihren Kollegen absprechen.

Wenn Sie beispielsweise einen Osterurlaub planen, dann erhalten Sie für nur vier Urlaubstage satte 10 freie Tage. Etwa wenn Sie den Urlaub am 15. April 2019 und bis 22. April 2019 einreichen. "Profis" kombinieren das Ganze auch noch mit dem Tag der Arbeit am 1. Mai, der dieses Jahr auf einen Mittwoch fällt: Für 12 Urlaubstage zwischen dem 15. April 2019 und 3. Mai 2019 erhalten Sie dann insgesamt 23 freie Tage!

Die nächsten Brückentage 2019:

  • Karfreitag, 19. April 2019 und Ostermontag, 22. April 2019
    Urlaub vom 15.4. bis 22.4. = 10 freie Tage für 4 Urlaubstage
    oder
    Urlaub vom 19.4. bis 26.4. = 10 freie Tage für 4 Urlaubstage

  • Tag der Arbeit, Mittwoch 1 Mai 2019
    Urlaub vom 29.4. bis 3.5. = 9 freie Tage für 4 Urlaubstage
    oder
    Urlaub vom 1.5. bis 3.5. = 5 freie Tage für 2 Urlaubstage

  • Christi Himmelfahrt, Donnerstag 20 Mai 2019
    Urlaub vom 27.5. bis 31.5. = 9 freie Tage für 4 Urlaubstage
    oder
    Urlaub vom 30.5. bis 31.5. = 4 freie Tage für 1 Urlaubstag

  • Pfingstmontag, 10 Juni 2019
    Urlaub vom 11.6. bis 14.6. = 9 freie Tage für 4 Urlaubstage

  • Fronleichnam, Donnerstag 20 Juni 2019  (nur in Baden-Württemberg, Bayern, Hessen, Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz, Saarland)
    Urlaub vom 17.6. bis 23.6. = 9 freie Tage für 4 Urlaubstage

  • Pfingstmontag (10. Juni 2019) + Fronleichnam (20. Juni 2019) (Fronleichnam nur in Baden-Württemberg, Bayern, Hessen, Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz, Saarland)
    Urlaub vom 11.6. bis 23.6. = 15 freie Tage für 8 Urlaubstage

  • Augsburger Hohes Friedensfest, 8. August 2019 (nur in Augsburg, einziger auf ein Stadtgebiet begrenzter gesetzlicher Feiertag)
    Urlaub vom 8.8. bis 9.8. = 4 freie Tage für 1 Urlaubstag
    oder (mit Mariä Himmerlfahrt)
    Urlaub vom 8.8. bis 16.8. = 11 freie Tage für 5 Urlaubstage

  • Mariä Himmelfahrt, Donnerstag 15. August 2019 (Saarland und in vielen Teilen Bayerns)
    Urlaub vom 12.8. bis 16.8. = 9 freie Tage für 4 Urlaubstage

  • Tag der Deutschen Einheit, Donnerstag, 3. Oktober 2019
    Urlaub vom 30.9. bis 4.10. = 9 freie Tage für 4 Urlaubstage

  • Reformationstag, Donnerstag, 31. Oktober 2019 (Brandenburg, Mecklenbugrg-Vorpommern, Sachsen, Sachsen-Anhalt, Thüringen)
    Urlaub vom 28.10. bis 1.11. = 9 freie Tage für 4 Urlaubstage

  • Allerheiligen, Freitag, 1. November 2019 (Baden-Württemberg, Bayern, Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz und Saarland)
    Urlaub vom 28.10. bis 1.11. = 9 freie Tage für 4 Urlaubstage

  • Buß- und Bettag, Mittwoch, 20. November 2019 (Sachsen)
    Urlaub vom 18.11. bis 22.11. = 9 freie Tage für 4 Urlaubstage

  • Weihnachten 2019
    Urlaub vom 23.12. bis 27.12. = 9 freie Tage für 3 Urlaubstage
    oder
    Urlaub vom 23.12. bis 3.1.2020 = 17 freie Tage für 7 Urlaubstage (in Bayern, Baden-Württemberg, Sachsen-Anhalt wegen Heilige Drei Könige am Montag, 6.1.2020)
    bzw. 16 freie Tage für 7 Urlaubstage in allen anderen Bundesländern

PC-WELT Marktplatz

2402258