2329771

Browser-Warnung bei Anmeldung an der Fritzbox - ist das schlimm?

28.02.2018 | 13:44 Uhr |

Sie nutzen Firefox als Browser und melden sich damit auch im Konfigurationsmenü der Fritzbox an, indem Sie fritz.box eingeben. Nun wird aber seit neuestem ein Warnhinweis eingeblendet, dass die Verbindung zum Router nicht verschlüsselt ist und das Passwort abgefangen werden kann.

Seit Version 52 warnt Firefox bei der Eingabe von Passwörtern, wenn die Verbindung zum Server nicht per https verschlüsselt ist. In der Adressleiste erkennen Sie das an einem rot durchgestrichenen Schloss-Symbol. Andere Browser weisen ebenfalls darauf hin: Bei Chrome steht dann beispielsweise vor der Webadresse die Meldung „Nicht sicher“.

Firefox warnt vor der Fritzbox: Da die lokale Verbindung zum Router nicht verschlüsselt ist, schlägt der Browser Alarm.
Vergrößern Firefox warnt vor der Fritzbox: Da die lokale Verbindung zum Router nicht verschlüsselt ist, schlägt der Browser Alarm.

Tatsächlich nutzt die Verbindung zwischen dem Heimnetzrechner und Ihrem Router kein https. Allerdings ist dafür auch keine verschlüsselte Übertragung erforderlich, denn es handelt sich um eine lokale Netzwerkverbindung: Das Kennwort könnte ein Angreifer also nur dann erlangen, wenn er bereits auf anderem Weg in Ihr Netzwerk eingedrungen ist. Dagegen sollten Sie unbedingt auf eine verschlüsselte Verbindung achten, wenn Sie aus dem Internet auf die heimische Fritzbox zugreifen.

Tipp: Die Fritzbox kann mehr als nur einen Internetzugang bereitstellen. Die Kombigeräte bieten unter anderem einen eigenen NAS-Speicher und erlauben den Zugriff übers Internet auf das eigene Netzwerk.

PC-WELT Marktplatz

0 Kommentare zu diesem Artikel
2329771