2366398

Browser Refresh: Innovativer Browser aus Deutschland

30.07.2018 | 15:41 Uhr |

Der Browser Refresh organisiert Tabs in Kategorien wie Arbeit oder Urlaub und soll die Produktivität steigern.

Die zwei deutschen Studenten Julius Sohn und Julius Gehrig vertreten die Ansicht, dass sich Browser in den vergangenen Jahren kaum weiterentwickelt haben. Aus diesem Grund haben die beiden einen Refresh genannten Browser erdacht, der Nutzern das Surferlebnis erleichtern soll. Die beiden Studenten aus Berlin gehen mit Refresh ein altes Problem an: Bei der Recherche laufen Dutzende Tabs auf, die entweder offen gelassen oder als Lesezeichen abgelegt werden. Mit ihrem Konzept der Spaces wollen sie die Produktivität beim Surfen erhöhen.

Refresh organisiert dazu alle aufgerufenen Webseiten in Gruppen wie Urlaub, Arbeit, Vortrag oder Privat. Zwischen diesen Arbeitsbereichen lässt sich einfach hin- und herspringen. Auch der Verlauf soll in Refresh neu organisiert werden: Statt langweiliger Auflistungen findet sich hier eine Zeitleiste mit allen aufgerufenen Webseiten. Eine Keyword-Suche erlaubt es außerdem, nach bestimmten Schlüsselwörtern in der History zu suchen. Aktuell handelt es sich jedoch nur um ein Design-Konzept, welches gleichzeitig als Bachelorarbeit der beiden Studenten dient. Die Idee könnte aber schon bald weiterentwickelt werden, da sie tatsächlich ein produktiveres Arbeiten verspricht. Wie der Browser funktioniert, zeigt das folgende Video.

Die besten Android-Browser

PC-WELT Marktplatz

0 Kommentare zu diesem Artikel
2366398