2385042

Browser-Lücken in Firefox 63 geschlossen

24.10.2018 | 08:48 Uhr |

Mit den neuen Firefox-Versionen 63.0 sowie ESR 60.3 beseitigt Mozilla mehrere Sicherheitslücken und führt einen verbesserten Tracking-Schutz ein. Der Tor Browser erhält ebenfalls ein Update.

Mozilla verteilt Firefox 63.0 mittlerweile auch über die integrierte Update-Funktion. Über die Neuerungen in Firefox 63 haben wir bereits gestern berichtet. Die wichtigste Neuerung ist der erweiterte Tracking-Schutz, der Benutzern einen besseren Schutz ihrer Privatsphäre bieten soll.

Mozillas Sicherheitsmitteilung MFSA2018-26 führt mindestens 14 beseitigte Sicherheitslücken auf. Darunter sind 12 Lücken, die durch externe Sicherheitsforscher entdeckt und an Mozilla gemeldet worden sind. Als kritisch stuft Mozilla nur die beiden Sammeleinträge am Ende der Liste ein. Sie enthalten eine nicht näher spezifizierte Zahl intern entdeckter Schwachstellen. Einige dieser Lücken könnten geeignet sein, um Code einzuschleusen und auszuführen.

In Firefox ESR 60.3 haben die Entwickler mindestens acht Lücken gestopft. Das sind dieselben Schwachstellen wie in Firefox 63.0, soweit sie auch die ESR-Version betreffen.

Davon profitiert auch der Tor Browser , dessen neue Version 8.0.3 auf Firefox ESR 60.3 basiert. Sie bringt auch neue Versionen der Erweiterungen HTTPS Everywhere (2018.9.19) und NoScript (10.1.9.9) mit. Außerdem enthält sie ein Werbebanner für einen Spendenaufruf des Tor Projekts zum Jahresende.


PC-WELT Marktplatz

0 Kommentare zu diesem Artikel
2385042