2311245

Bitcoin stürzt auf unter 6.500 US-Dollar

06.02.2018 | 08:50 Uhr |

Binnen weniger Stunden haben alle populären Kryptowährungen wie Bitcoin und Ethereum massiv an Wert verloren.

Die Kurse der Kryptowährungen Bitcoin, Ethereum, Ripple & Co. sind in den letzten Stunden massiv gesunken. Deren Kurse sanken um 25 Prozent und teils sogar viel mehr. Ein  Blick auf Coinmarketcap.com  zeigt, dass es aktuell keine Gewinner und nur Verlierer gibt (siehe auch Grafik oben).

So liegt der Wert von Bitcoin aktuell bei nur noch etwa 6.200 US-Dollar, also etwa 5.000 Euro (Stand: 6.2., 8:30 Uhr). Vor einer Woche war der Bitcoin noch etwa 10.500 US-Dollar (etwa 8.500 Euro) wert. Das letzte Mal war der Bitcoin-Kurs Mitte November so niedrig. Im Jahresvergleich ist der Bitcoin natürlich wertvoller, denn vor einem Jahr lag der Kurs bei etwa 1.050 US-Dollar.

Auch die zweitbeliebteste Kryptowährung Ethereum hat deutlich verloren und ist nur noch um die 590 US-Dollar wert. Im Vergleich zum Vortag brach der Kurs um mehr als 30 Prozent ein. Mitte Januar lag der Wert noch bei knapp über 1.400 US-Dollar. 

Der Wert der Kryptowährungen, allen voran der Wert von Bitcoin, waren im Verlauf des vierten Quartals 2017 massiv angestiegen. Der Höhepunkt wurde dann Mitte Dezember erreicht. Der Bitcoin war damals beispielsweise etwas über 19.200 US-Dollar wert. Seitdem geht es stetig bergab. 

Schuld an dem Wertverfall sind weiterhin die immer lauter werdenden Rufe nach einer Regulierung der Kryptowährung. Am Montag hatte Mario Draghi, Präsident der Europäischen Zentralbank, die "Digitalwährungen" als sehr riskante Kapialanlagen bezeichnet, die auch als solche eingestuft werden sollten. 

Lesetipp: So funktioniert die Blockchain  

PC-WELT Marktplatz

0 Kommentare zu diesem Artikel
2311245