2311277

Bill Gates investiert 80 Millionen in smarte Stadt

13.11.2017 | 19:30 Uhr |

In Belmont sollen 80.000 Haushalte die Vorzüge einer smarten Stadt kennenlernen. Bill Gates steuert 80 Millionen bei.

Eine der Investmentfirmen von Microsoft-Gründer Bill Gates hat 80 Millionen US-Dollar in die Entwicklung einer smarten Stadt investiert. Das gekaufte Areal liegt in einer ländlichen Gegend im West Valley, 45 Minuten Fahrzeit von Phoenix entfernt. Die Belmont getaufte Siedlung ist 100 Quadratkilometer groß und soll als Vorlage für smarte Städte der Zukunft dienen. Zentral hierfür sind aktuelle Technologien, schnelle Internetzugänge, Datenzentren und neue Herstellungs- und Vertriebsmodelle. Auch autonome Autos und Verteilzentren sollen Belmont zu einer smarten Stadt machen.

Die Nähe zum Freeway I-11 dürfte gute Voraussetzungen für eine schnelle Anbindung schaffen. Die Schnellstraße verbindet Belmont und Las Vegas. 15 Quadratkilometer der Fläche von Belmont sollen für Büroräume, Geschäfte und Lagerflächen reserviert sein. Knapp zwei Quadratkilometer werden künftig für öffentliche Schulen genutzt, dazu kommen 80.000 Wohneinheiten. Wann die Bauarbeiten an der smarten Stadt von Bill Gates beginnen sollen, ist noch unklar. Welche Personengruppen als Bewohner der smarten Stadt bevorzugt werden, bleibt ebenfalls noch offen.

Homematic IP Test: Smart Home mit App, Access Point, Heiz-Thermostat, Rauchmelder

0 Kommentare zu diesem Artikel

PC-WELT Marktplatz

2311277