2367949

Bestätigt: Fortnite umgeht den Google Play Store

06.08.2018 | 14:36 Uhr |

Epic Games hat bestätigt, dass Fortnite für Android als APK-Datei angeboten werden soll, um die Beteiligung von Google zu umgehen.

Schon vor knapp einer Woche mehrten sich die Gerüchte, dass Fortnite für Android nicht über den Google Play Store vertrieben werden könnte. Nun hat Entwickler Epic Games bestätigt, dass das kostenlose Multiplayerspiel über eine APK-Datei von der Webseite des Herstellers installiert werden muss. Als Grund gibt Epic Games an, dass Google 30 Prozent vom Umsatz für Apps verlangt. Dies sei nach Ansicht des Entwicklers „unverhältnismäßig“. Für Nutzer soll die Installation dennoch einfach verlaufen: Vor der Installation müssen einmalig die Rechte bestätigt werden, Patches sollen beim Spielstart automatisch geladen werden.

Google dürfte die Entscheidung von Epic Games gegen den Direktvertrieb sicherlich stören. Schließlich fällt damit die Umsatzbeteiligung weg. Die Fortnite-Macher hingegen sehen den Umstand, dass 70 Prozent der Einnahmen alle Kosten für Entwicklung und Betrieb abdecken müssen, als unfair an. Auf dem PC wird Fortnite bereits über einen eigenen Launcher angeboten. Unter iOS habe man den Store ebenfalls umgehen wollen, dies sei bei Apple aber nicht möglich. Eine große Gefahr, dass sich Android-Spieler mit der APK-Datei auch Schadsoftware auf ihr Mobilgerät laden könnten, sieht Epic Games nicht. Nutzer müssten einen Blick darauf werfen, dass die heruntergeladene App aus seriösen Quellen stammt.

Fortnite für Android herunterladen

Trend: Eltern bezahlen Fortnite-Trainer für ihre Kinder

PC-WELT Marktplatz

0 Kommentare zu diesem Artikel
2367949