2284786

Beim Windows-Creators-Update friert der Rechner ein - so gehen Sie vor

12.07.2017 | 13:45 Uhr |

Wenn Ihr Windows 10 beim Creators Update einfriert und nach einem Neustart das Update abbricht, könnte der Virenscanner schuld sein.

Beim Anniversary oder auch dem neueren Creators Update friert Windows 10 auf manchen PCs ein. Auch nach einem Neustart und bei mehreren Versuchen ist das Ergebnis immer gleich, das Update wird nicht zu Ende gebracht.

Die Ursache ist in den meisten Fällen ein im Hintergrund laufender Virenscanner, der keine Veränderungen an den überwachten Systemdateien zulässt. Damit das Update klappt, müssen Sie das Security-Programm also beenden. Einige dieser Tools starten jedoch nach wenigen Minuten automatisch wieder neu. In diesem Fall ist die einzige Lösung, die Software vorübergehend zu deinstallieren. Schutzlos sind Sie dann trotzdem nicht. Windows aktiviert in diesem Fall seinen eingebauten Virenscanner Defender, mit dem es beim Update keine Probleme geben sollte.

Windows 10 Creators Update: Alle Neuerungen im Überblick

0 Kommentare zu diesem Artikel
2284786