2307311

AVM: Fritz OS 6.92 schließt Sicherheitslücke in WLAN-Verschlüsselung

23.10.2017 | 10:40 Uhr |

AVM hat mit Fritz OS 6.92 ein Update veröffentlicht, das die WLAN-WPA2-Verschlüsselungslücke Krack bei zwei Fritz-Geräten schließt.

AVM hat zwei Firmware-Updates gegen die WPA2-WLAN-Sicherheitslücke Krack veröffentlicht: Fritz OS 06.92 für Fritz-Powerline 1260E und Fritz-WLAN Repeater 1750E.

Fritz OS 06.92 für das Powerlinegerät Fritz Powerline 1260E steht hier zum Download bereit. Es beseitigt aber nicht nur die WLAN-Schwäche bei der Schlüsselaushandlung bei WPA2, sondern behebt auch noch zwei weitere Fehler in der Firmware des Powerline-Adapters:

* Fehlerhaftes Scrolling der Benutzeroberfläche auf Mobilgeräten
* Fehlerhafte Übersetzungen auf der Startseite

Fritz OS 06.92 für den Fritz WLAN Repeater 1750E bringt exakt die gleichen drei Verbesserungen: Das Firmware-Update schließt also die Krack-Sicherheitslücke in der WPA2-Verschlüsselung von WLAN und behebt die beiden oben genannten Fehler beim Scrolling auf Mobilgeräten und bei den Übersetzungen.

Fritzbox soll nicht betroffen sein

Falls Sie ein Sicherheits-Update für die Fritzboxen von AVM erwartet haben: Die Fritzbox-Modelle sind laut AVM ohnehin sicher vor der WPA2-Lücke .

Windows und Linux

Microsoft hat die Krack-WLAN-Lücke in Windows schon seit einigen Tagen geschlossen. Auch Intel hat bereits neue WLAN-Traiber bereitgestellt, die die Krack-Lücke schließen. Auf unseren Linux-Notebooks mit Ubuntu sind die Sicherheitsupdates für den Linux-Kernel ebenfalls schon eingetroffen.

Sie möchte mehr wissen über Krack? Details zur Krack-Lücke erklären wir in dieser Meldung: Millionen WLAN-Nutzer betroffen: Kritische WPA2-Lücke entdeckt.

Fritzbox-Router im Vergleich: Welches ist das beste Modell?










0 Kommentare zu diesem Artikel

PC-WELT Marktplatz

2307311