2383081

Autonomes Auto: Audi kooperiert mit Huawei

15.10.2018 | 15:35 Uhr |

Audi will zusammen mit Huawei an autonomen Autos arbeiten, die in China auf den Markt kommen sollen.

Der chinesische Elektronikhersteller Huawei will zusammen mit dem deutschen Autobauer Audi Technologien zum Bau selbstfahrender Autos entwickeln, die in China verkauft werden soll. Die Kooperation gaben beide Unternehmen heute bekannt. Bei der Partnerschaft soll es primär um sogenannte Level-4-Technologie gehen, damit können Autos autonom vom Start bis zum Ziel manövrieren, ohne dass menschliche Eingriffe nötig wären. Konkrete Angaben zum Umfang des Deals machten beide Unternehmen jedoch nicht.

Auf der Connect 2018 zeigte Huawei in dieser Woche aber bereits einen Audi Q7 mit dem von Huawei entwickelten Aufbau Mobile Data Center (MDC). Dieses besteht aus KI-Chips, einem Zentralprozessor, Kameras und LIDAR-Sensoren. Gemeinsam mit Audi wolle man auch die Kommunikation zwischen den Fahrzeugen verbessern. China macht Autobauern derzeit noch strenge Vorgaben, was die Freigabe von Tests und die Erstellung digitaler Straßenkarten angeht. Hersteller wie Daimler, Fort oder BMW kooperieren daher mit Unternehmen aus China, um diese Einschränkungen zu umgehen. Die chinesische Regierung sieht in einer Öffnung des Marktes ein großes Risiko für das eigene Land. Ausländische Hersteller sollen daher nicht über detaillierte Karten der Straßennetze verfügen. Umgekehrt gibt es auch in den USA große Ängste vor chinesischen Unternehmen.

Abonnieren Sie unseren Gratis-Newsletter Auto & Technik

PC-WELT Marktplatz

0 Kommentare zu diesem Artikel
2383081