2262337

Autonom fahrendes Uber-Auto kippt bei Unfall um

27.03.2017 | 11:25 Uhr |

Ein selbstfahrendes Auto von Uber ist bei einem Zusammenstoß mit einem anderen PKW umgekippt.

Der Mitfahrdienst Uber hat seine Erprobungsfahrten mit selbstfahrenden Autos vorerst eingestellt. Weil eines von Ubers autonomen Testfahrzeugen in einen Unfall verwickelt wurde. Bei dem Zusammenstoß mit einem anderen PKW kippte das Uber-Fahrzeug auf die Seite.

Der Zusammenstoß ereignete sich in Tempe im US-Bundesstaat Arizona. Ein auf Twitter veröffentlichtes Foto zeigt das Uber-Testfahrzeug, ein SUV von Volvo, umgekippt auf der Beifahrerseite liegend.

Verletzte soll es aber trotz des spektakulär aussehenden Unfalls nicht gegeben haben.

Uber will die Gründe für den Unfall erst untersuchen, ehe die Testfahrten mit den autonomen Autos fortgeführt werden. Ein Polizeisprecher betonte aber laut einem Bericht von Bloomberg, dass das Uber-Fahrzeug den Unfall nicht verursacht habe. Stattdessen habe der Unfallgegner dem Uber-Fahrzeug die Vorfahrt genommen und es so gerammt, dass das Uber-Fahrzeug umgekippt sei.

Möglicherweise hat der für SUVs typischerweise höhere Schwerpunkt das Umkippen erleichtert. Der Unfall müsst sich mit vergleichsweise hoher Geschwindigkeit zugetragen haben. Das unterscheidet diesen Unfall zum Beispiel von den bekannt gewordenen Unfällen der Waymo-Fahrzeuge , die alle mit geringfügigen Schäden ausgingen und sich bei niedrigen Geschwindigkeiten ereigneten. Waymo ist innerhalb des Alphabet-Konzerns für sie selbstfahrenden Google-Autos zuständig.

Außerdem erklärte der Polizeisprecher, dass sich hinter dem Lenkrad des Uber-Fahrzeugs eine Person befunden habe. Derzeit sei noch unklar, ob der Fahrer das Uber-Fahrzeug zum Zeitpunkt des Unfalls aktiv gesteuert habe, oder ob es zum Unfallzeitpunkt autonom gefahren sei. Auf den Rücksitzen des Uber-Fahrzeugs befanden sich keine Mitfahrer.

Uber hat im Jahr 2016 mit Erprobungsfahrten von selbstfahrenden Autos begonnen. Zunächst in Pittsburgh und dann auch in Arizona. Von den Straßen von San Francisco sind Ubers autonome Autos dagegen verschwunden, weil eine kalifornische Aufsichtsbehörde die Fahrten untersagte.


0 Kommentare zu diesem Artikel

PC-WELT Marktplatz

2262337