2408345

Aus für Mars Rover: NASA gibt Opportunity auf

14.02.2019 | 12:43 Uhr | Hans-Christian Dirscherl

Eine Ära geht zu Ende: Die US-Weltraumbehörde NASA gibt den Mars Rover Opportunity auf. Seit 2004 erforschte die Sonde den roten Planeten.

Keine neue Chance mehr für „Opportunity“: Die US-Weltraumbehörde NASA gibt den Mars Rover Opportunity auf. Nach mehr als 800 gescheiterten Kontaktversuchen stellt die NASA ihre Bemühungen ein, noch einmal ein Lebenszeichen von der auf dem roten Planeten verschollenen Forschungssonde zu bekommen. Das teilte die NASA auf Twitter mit. Zeitweise machte das Gerücht die Runde, dass die NASA den Mars Rover gar nicht mehr ernsthaft retten will.

Die NASA wertet die Opportunity-Mission trotzdem als Riesenerfolg: Ursprünglich sollte der Mars Rover nur 90 Tage den Mars erforschen und dabei rund einen Kilometer weit fahren. Doch daraus wurden schließlich über 15 Jahre und mehr als 45 zurückgelegte Kilometer. Die längste an einem einzigen Tag auf dem Mars zurückgelegte Strecke betrug 220 Meter.

Opportunity landete am 24. Januar 2004 sieben Monate nach seinem Start von der Cape-Canaveral-Basis in Florida auf dem Mars in der Meridiani-Planum-Region. Opportunitys Schwestermodell Spirit war bereits 20 Tage vorher an einer anderen Stelle des roten Planten gelandet. Spirit hielt bis Mai 2011 durch und legte dabei 8 Kilometer zurück.

Seit 2004 schickte Opportunity seine Daten zur Erde. Darunter befanden sich 217.000 Fotos und darunter wiederum 15 360-Grad-Panorama-Aufnahmen.

Am 10. Juni 2018 empfing die Bodenstation auf der Erde das letzte Signal des solarbetriebenen Mars Rovers, denn im Mai 2018 war ein gewaltiger Sandsturm auf dem Mars losgebrochen. Dieser Sturm unterbrach die Verbindung zwischen dem fahrbaren 1,6 Meter langen, bis zu 1,5 Meter hohen und 185 kg schweren Mars Rover und der Bodenstation und verhinderte vor allem, dass Opportunity seine Akkus mit Hilfe seiner Solarzellen wieder aufladen konnte. Der Rover ging deshalb in den Ruhemodus, aus dem er nach dem Ende des Sandsturms eigentlich wieder aufwachen sollte. Doch dem war nicht so.

Die weitere Erforschung des Mars treiben der NASA Insight Lander und der Curiosity Rover voran. 2020 sollen zwei weitere Mars Rover starten: einer von der NASA und einer von der ESA.

So folgen Sie der Marssonde Mars Rover Curiosity im Internet

NASA: Insight schickt erstes Foto vom Mars

NASA: Mars Rover zum Selberbauen für 2500 Dollar

Vorwurf: NASA will Mars Rover Opportunity gar nicht retten


PC-WELT Marktplatz

2408345