2322821

Aus Android Pay und Google Wallet wird Google Pay

10.01.2018 | 12:31 Uhr |

Android Pay und Google Wallet heißen in Zukunft nur noch Google Pay. Google führt beide Dienste zusammen unter dem neuen Label.

Für Kunden beider Dienste ändert sich jedoch nichts, der Funktionsumfang bleibt für die Nutzer derselbe. Überweisungen (Google Wallet) sowie NFC-Zahlungen (Android Pay) werden weiterhin möglich sein, nun jedoch unter der Google-Pay-Flagge.

Vorteil hierbei ist, dass sämtliche Informationen eines Accounts in der neuen App zusammengeführt werden und so Transaktionen in verschiedenen Diensten für Nutzer erleichtert werden. Ähnlich dem Apple-Vorbild Apple Pay sollen Zahlungsfunktionen via Google Pay auch in den hauseigenen Google-Chrome-Browser eingebettet werden.

Deutschland bleibt außen vor

Deutsche Nutzer sind nicht betroffen, der Dienst ist genau wie Apple Pay hierzulande noch gar nicht verfügbar, trotz steigender Akzeptanz von kontaktlosen Bezahl-Funktionen. Große Discounter-Ketten wie Aldi und Lidl verfügen bereits über entsprechende Geräte, aber auch Drogeriemärkte wie DM und Rossmann unterstützen die Bezahl-Verfahren.

Wann Google und Apple ihre Dienste nun endlich auch in Deutschland anbieten werden, ist noch nicht klar. Beide Dienste sind bereits in mehreren europäischen Ländern, darunter England, Frankreich und Italien, seit einiger Zeit verfügbar.

Auch interessant: Studie sagt starken Anstieg für kontaktloses Zahlen bis 2022 voraus


0 Kommentare zu diesem Artikel

PC-WELT Marktplatz

2322821