2255873

Archos zeigt seine neuen „Mobilgeräte“: Elektro-Roller

27.02.2017 | 12:45 Uhr |

Das französische Unternehmen Archos ist eigentlich für Tablets und andere Mobilgeräte bekannt. Doch auf dem MWC in Barcelona hat Archos jetzt drei völlig anders gestaltete Mobilgeräte vorgestellt: Elektro-Roller.

Archos Urban eScooter, Archos Bolt und Archos X3 heißen die Elektro-Roller, die der französische Hersteller auf dem MWC in Barcelona zeigt.

Archos Urban eScooter

Der Archos Urban eScooter soll bei einer maximalen Geschwindigkeit von 20 km/h eine Reichweite von etwa 25 Kilometer haben. Der 14,15 Kilogramm schwere Elektro-Roller soll Steigungen bis zu 15 Grad nehmen können. Ein Button dient zum Beschleunigen, ein weiterer zum Bremsen. Der Elektro-Scooter ist mit Scheinwerfer, Klappständer und Fußrasten ausgerüstet und lässt sich kompakt zusammenfalten.

Der Archos Urban eScooter zusammengefaltet.
Vergrößern Der Archos Urban eScooter zusammengefaltet.
© Archos

Der Urban eScooter soll sich in 180 Minuten an einer herkömmlichen Steckdose vollständig aufladen lassen. Eine dazugehörige App informiert über Geschwindigkeit und Ladestatus.

Der Archos Urban eScooter kommt für 749 Euro in den Handel.

Elektro-Roller im Preisvergleich der PC-WELT
 
Archos Bolt

Der Archos Bolt sieht aus wie ein herkömmlicher Tretroller. Er erreicht laut Hersteller eine Geschwindigkeit von 15 km/h und kann maximal 90 Kilogramm transportieren. Seine maximale Reichweite soll bei 12 km liegen. Ein integriertes LED-Display zeigt die gefahrenen Kilometer und den Akkustand an, die Geschwindigkeit ist am Lenker regelbar. Mit einem Handgriff soll sich der 8,28 Kilogramm wiegende Cruiser zusammenfalten lassen.

Archos Bolt
Vergrößern Archos Bolt
© Archos

Der Archos Bolt kommt zu einer UVP von 399 Euro in den Handel.
 
Archos X3

Der 1-kW-Motor des Archos X3 soll der Leistung eines 50 ccm³ Benzinrollers entsprechen, somit ist der Autoführerschein ausreichend. Der Archos X3 ist in coolem Mattschwarz lackiert, ein Topcase für Helm oder Tasche ist ebenfalls an Bord.

Der X3 soll mit einer Akkuladung im Schnitt 60 Kilometer im Stadtverkehr zurücklegen können. Nach sechs Stunden Ladedauer an der Steckdose soll der Roller wieder einsatzbereit sein.

Archos X3
Vergrößern Archos X3
© Archos

Der Archos X3 kommt zu einer UVP von 999 Euro in den Handel.

Sie können die E-Roller von Archos auf dem MWC in Halle 6 an Stand Nr. B60 sehen.
 

0 Kommentare zu diesem Artikel

PC-WELT Marktplatz

2255873