2280709

Apple stellt Breaking-Bad-Macher ein

19.06.2017 | 14:18 Uhr |

Dass Apple in den Reihen der Mitarbeiter nur die Besten der Besten haben will, ist kein Geheimnis. Den Posten für die Leitung von Videoinhalten bei Apple übernehmen nun zwei Personen, die an so mancher Erfolgsserie beteiligt waren.

In einer Pressemitteilung gab Apple die Besetzung für die Leitung von Videoinhalten bekannt. Jamie Ehrlicht und Zack Van Amburg, welche Apple als „zwei der kreativsten und erfolgreichsten Führungskräfte der Fernsehbranche“ bezeichnet, sollen zukünftig ihr technisches Know-How bei Apple unter Beweis stellen.

Apple bemüht sich seit langem, eigene TV-Inhalte auf die Beine zu stellen.
Vergrößern Apple bemüht sich seit langem, eigene TV-Inhalte auf die Beine zu stellen.
© Apple

Seit 2005 waren Ehrlicht und Van Amburg als Presidents bei Sony Pictures Television tätig und somit in den letzten zehn Jahren für so manche beliebte und mit Preisen ausgezeichnete Sendung verantwortlich, darunter "Breaking Bad", "Better Call Saul", "The Crown", "Rescue Me", "Sneaky Pete", "The Blacklist", "Bloodline"...

Nun sollen sie die weltweite Leitung von Videoinhalten bei Apple übernehmen. Senior Vice President of Internet Software and Services bei Apple, Eddy Cue, freut sich auf die gemeinsame Zusammenarbeit und verkündete, dass sie gemeinsam spannende Pläne für die Kunden umsetzen wollen.

Für Ehrlicht und Van Amburg entspreche Apples Geschäftsphilosophie genau ihren Vorstellungen von Qualität, weshalb es eine große Ehre sei, Teil des Apple-Teams zu sein. „Wir wollen die unvergleichliche Qualität, mit der Apple bei anderen Diensten und Produkten bereits so erfolgreich war, auch bei Videoinhalten erreichen“, so Ehrlicht. „Apple legt einen unerbittlichen Fokus auf die Zufriedenheit der Kunden mit ihren Produkten. Wir haben genau dieselbe Absicht beim Thema Video und wir könnten von dem was vor uns liegt nicht begeisterter sein“, erklärt Van Amburg.

0 Kommentare zu diesem Artikel
2280709