2395819

Anthem: Streamer bricht NDA und verliert Origin-Bibliothek

10.12.2018 | 10:09 Uhr |

Ein Streamer zeigte trotz NDA Spiele-Szenen der Alpha-Phase von Anthem. EA entzog ihm daraufhin die Spiele-Bibliothek.

Vor kurzem lief die geschlossene Alpha-Phase für den Open-World-Shooter Anthem. Spieler die daran teilnahmen unterlagen einer NDA (non-disclosure agreement), also einer Geheimhaltungserklärung. Daher durften Teilnehmer nicht öffentlich über den Test sprechen oder Material des Spiels veröffentlichen.

Nicht alle nahmen es jedoch so genau mit der NDA, so auch ein Twitch-Streamer der kurzerhand seine Spiel-Session auf der Plattform streamte. Dieser bekam jedoch prompt die Rechnung für sein Vergehen und sein Spiel stürzte ab. EA bekam nämlich Wind von seinem Stream und reagierte sofort, indem sie Ihm den Zugriff zur Alpha entzogen. Zu dem Vorfall gibt es sogar ein Mitschnitt:

Kurz darauf machten Gerüchte die Runde, dass der Streamer nicht nur den Zugriff auf den Alpha-Test verlor, sondern gleich den Zugriff auf seine komplette Origin-Bibliothek. Ob der Spieler mehr als nur den Zugang zum Anthem-Alpha-Test in seiner Spiele-Bibliothek hatte ist allerdings nicht sicher. Sicher ist allerdings, dass er nach dem Vorfall keine Spiele mehr auf seinem EA-Account hatte. EA gab im Alpha-Agreement auch bekannt, dass sie im Falle eines Vertragsbruchs den gesamten Origin-Account sperren können.

Anthem erscheint am 22. Februar 2019 für PC, PS4 und Xbox One. Sie können das Spiel bei Amazon vorbestellen.

Auch interessant: Youtuber verliert 2 Mio. US-Dollar während Live-Stream

PC-WELT Marktplatz

0 Kommentare zu diesem Artikel
2395819