2333624

Netflix zeigt Annihilation bereits 17 Tage nach Kinostart (Update)

01.03.2018 | 12:22 Uhr |

Netflix zeigt den Science-Fiction-Thriller „Annihilation“ („Auslöschung“) in Deutschland exklusiv ab dem 12. März. Update: So entstanden die Kreaturen!

Update 1.3.: So entstand der Horror

Andrew Whitehurst war für die visuellen Effekte bei "Annihilation/Auslöschung" verantwortlich. Whitehurst erklärt in einem längeren Beitrag auf The Verge, wie sein Team die schrecklichen Kreaturen für den Film schuf. Wir möchten an dieser Stelle nicht mehr verraten, um Fans dieses Film nicht die Vorfreude zu verderben (also: kein Spoiler). Doch wer wissen will, wie die Kreaturen aus Annihilation entstanden sind, kann hier bei The Verge weiterlesen (englischsprachig). Update Ende

Netflix zeigt den Science-Fiction-Thriller „Annihilation“ (englisch für „Auslöschung“) in Deutschland exklusiv ab März. Damit sehen deutsche Netflix-Kunden den Science-Fiction-Film nur wenige Tage nach dem Kino-Start in den USA. In die deutschen Kinos kommt „Annihilation“ dagegen nicht. In der Hauptrolle: Natalie Portman.

Paramount zeigt „Annihilation“ zwar in den US-Kinos (sowie in den Kinos von Kanada und China), doch die Filmrechte in Deutschland und in einigen anderen Ländern gingen exklusiv an Netflix. Annihilation-Regisseur Alex Garland (Regisseur von "Ex Machina") kritisierte diese Entscheidung; er hätte es bevorzugt, wenn sein Film generell auf Kino-Leinwänden gezeigt würde und nicht auf kleineren Bildschirmen, wie es bei vielen Netflix-Nutzern nun einmal der Fall ist. Denn sein Film sei für eine große Leinwand gemacht.

Netflix wird Annihilation demnach ab dem 12. März 2018 zeigen, wie der Video-Streamingdienst hier offiziell mitteilt. Denn der Film-Streamingdienst muss laut Medienberichten 17 Tage Abstand zum US-Kino-Start halten. US-Kino-Start war am 23. Februar 2018.

Zur Handlung laut Wikipedia: „Als zwölftes Expeditionsteam der geheimen Organisation Southern Reach werden vier Wissenschaftlerinnen in ein Gebiet geschickt, das als Area X bekannt ist. Seit vor 30 Jahren ein unbekanntes Ereignis den Landstrich erschütterte, überwuchert dort nun die Natur die letzten Überbleibsel menschlicher Zivilisation. Doch ihr Auftrag ist nicht einfach: Die Gruppe soll nicht nur das Areal und seine Tier- und Pflanzenwelt erforschen, sondern auch die Ursachen für das mysteriöse Unglück aufdecken. Die Mitglieder der vorherigen elf Forscherteams starben entweder an Krebs, begingen Suizid oder verschwanden spurlos.“

Netflix mit 1080p in Firefox und Chrome - so geht´s

Netflix erhöht Preise für Standard- und Premium-Abo

Netflix: PC-WELT-Interview mit dem "Herrn der Tags"

Windows 10: Netflix-App erhält praktische Funktion





0 Kommentare zu diesem Artikel

PC-WELT Marktplatz

2333624