2369585

Anki Vector: Roboter-Haustier auf Kickstarter

13.08.2018 | 15:21 Uhr | Denise Bergert

Hersteller Anki hat über die Crowd-Funding-Plattform Kickstarter seinen niedlichen Roboter Vector finanziert.

Nur wenige Tage nach dem Start der Crowd-Funding-Kampagne ist es Hersteller Anki gelungen, über Kickstarter seinen zweiten Roboter zu finanzieren. Das angestrebte Spendenziel in Höhe von 500.000 US-Dollar wurde mit 1 Million US-Dollar von mehr als 4.400 Unterstützern bereits weit übertroffen. Das Interesse am niedlichen Vector scheint also entsprechend groß zu sein.

Vector ist der Nachfolger von Cozmo , der sich mit seinem animierten Kindergesicht als Tamagotchi-Ersatz für den Nachwuchs sowie als Robotik-Lernplattform für Erwachsene präsentierte. Diesen Anspruch verfolgt Vector nicht. Er versteht sich eher als Roboter-Haustier. Vector reagiert auf den Zuruf „Hey, Vector“ und beantwortet ähnlich wie Amazons Alexa auf Wunsch Fragen, stellt sich als Timer zur Verfügung oder liest den Wetterbericht vor. Mit seiner integrierten HD-Kamera dient er zudem als Foto-Hilfe. Vor Stürzen und Zusammenstößen beim Herumfahren sollen Vector die Weitwinkel-Linse und Sensoren am Unterboden schützen.

Vector kann über Kickstarter zum Preis von 199 US-Dollar vorbestellt werden. Die Auslieferung soll bereits im Oktober 2018 erfolgen – allerdings nur für Kunden in den USA. Wann Vector nach Deutschland kommt, ist noch unklar.

Amazon entwickelt Haus-Roboter für jedermann

PC-WELT Marktplatz

0 Kommentare zu diesem Artikel
2369585