2355797

Android: Tipps für Amazon Prime Music und Video

26.06.2018 | 08:07 Uhr |

Amazon Prime Music bedient Musikliebhaber mit unzähligen Songs; Amazon Prime Video richtet sich an Film-und Serienfans. Wir haben die besten Tipps für diese Dienste zusammengestellt.

Wer ein Prime-Abo bei Amazon abschließt, bekommt nicht nur Liefervorteile beim Shoppen. Es stehen ihm auch verschiedene Dienste zum Streamen von Audio und Video zur Verfügung. Und Amazon baut seine Angebote stetig aus. Wir haben uns mit Amazon Music sowie Prime Video beschäftigt und dabei die eine oder andere Funktion ausgegraben, die Sie bestimmt noch nicht kannten.

Amazon Prime Music

Ende 2015 hat Amazon mit Prime Music seinen eigenen Streamingdienst gestartet. Das Angebot umfasst aktuell etwa zwei Millionen Songs sowie ausgewählte Playlisten, Hörbücher, Bundesligaspiele und mehr. Amazon Music ist in jeder Prime-Mitgliedschaft enthalten.

Für mehr Musikauswahl – Amazon spricht von 40 Millionen Songs – müssen Sie ein Music-Unlimited-Abo abschließen. Sind Sie bereits Prime-Mitglied, bekommen Sie das Abo für zusätzlich 7,99 Euro im Monat beziehungsweise 79 Euro im Jahr. Nichtmitglieder zahlen 9,99 Euro im Monat. Ein Jahresabo bietet Amazon hier nicht an. Prime Music und Music Unlimited sind für PCs und Mobilgeräte verfügbar. Wir haben für Sie die besten Tipps zu Amazon Music zusammengestellt.

Musik offline anhören

Im Amazon-Music-Angebot können Sie gezielt nach Album, Song oder Künstler suchen beziehungsweise nach Genres stöbern. Haben Sie ein Album gefunden, lässt es sich mit einem Klick Ihrer Musikbibliothek hinzufügen. Zum Anhören bedarf es dann jedoch einer Internetverbindung. Möchten Sie die Platte offline hören, können Sie die Downloadfunktion von Amazon Music nutzen.

Das Angebot von Amazon Music lässt sich aufs Smartphone laden und offline anhören. Verschieben auf den PC funktioniert jedoch nicht.
Vergrößern Das Angebot von Amazon Music lässt sich aufs Smartphone laden und offline anhören. Verschieben auf den PC funktioniert jedoch nicht.

Navigieren Sie in Ihrer Musikbibliothek zu dem gewünschten Album, und klicken Sie darauf. Sie erhalten nun eine Übersicht der einzelnen Titel sowie drei Symbole: einen Playbutton, eine Taste für die Zufallswiedergabe und einen Downloadknopf. Über Letzteren können Sie die Titel herunterladen. Doch Achtung: Sie finden die einzelnen Tracks zwar im gewählten Speicherort unter „ com.amazon.mp3/files/Music “ (nur direkt im Mobilgerät anwählbar, nicht über den PC!; die Daten lassen sich jedoch nur innerhalb des Androiden verschieben, nicht auf den PC!

Sparangebot: Mitgliedschaft für Familien

Zugegeben, Amazon Music Unlimited ist auf den ersten Blick nicht gerade billig. Im günstigsten Fall zahlen Sie 79 Euro pro Jahr, falls Sie Prime-Mitglied sind. Und das schlägt bereits mit jährlich 69 Euro zu Buche. Allerdings gibt es auch die Möglichkeit, für 9,99 Euro im Monat den Dienst zu nutzen – und damit liegt Amazon wieder mit den großen Anbietern wie Apple, Google, Spotify und Microsoft gleichauf.

Wenn mehr als eine Person Ihrer Familie Musik hören möchte, können Sie das Familienabo für 149 Euro im Jahr oder 14,99 Euro monatlich abschließen.
Vergrößern Wenn mehr als eine Person Ihrer Familie Musik hören möchte, können Sie das Familienabo für 149 Euro im Jahr oder 14,99 Euro monatlich abschließen.

Leben in Ihrem Haushalt jedoch mehrere Personen, die gerne Musik streamen möchten, wird ein Abo für jeden Einzelnen teuer. Amazon erlaubt nämlich nur die Wiedergabe auf einem einzigen kompatiblen Endgerät. Eine Lösung ist da das Familien-Abo. Für 149 Euro pro Jahr oder 14,99 Euro im Monat können Sie Music-Unlimited-Songs auf bis zu sechs Endgeräten gleichzeitig abspielen. Das umfasst wie gehabt Android-und iOS-Mobilgeräte, PCs und Macs, die hauseigenen Fire-Tablets, die Fire-TVs, Amazon Echo und die verschiedenen Sonos-Systeme.

Tipp: 3 Monate Amazon Music Unlimited für Familien zum Preis von einem

Alexa in der Amazon-Music-App nutzen

Amazon Music hat in seine App auch die Sprachsteuerung Alexa integriert. Damit können Sie die App noch einfacher bedienen.
Vergrößern Amazon Music hat in seine App auch die Sprachsteuerung Alexa integriert. Damit können Sie die App noch einfacher bedienen.

Nutzer von Amazon Prime Music und Music Unlimited müssen ihre Musikwünsche nicht unbedingt mühsam in die App eintippen. Die App beinhaltet nämlich Amazons Sprachassistenten Alexa. Die Bedienung ist kinderleicht: Sie starten die App und finden den Alexa-Button jetzt ganz rechts in der unteren Zeile. Zum Aktivieren tippen Sie darauf und sagen Ihren Musikwunsch. Dabei kann die Eingabe beispielsweise einen konkreten Songtitel („Spiel ‚Piano Man‘“), einen Künstler („Spiel ‚Billy Joel‘“), ein Genre („Spiel Klaviermusik“), ein Textfragment („Spiel das Lied mit dem Text ‚It’s nine o’clock on a Saturday’“) oder einen Anlass („Spiel melancholische Trinklieder“) beinhalten. Sofern Amazon das gewünschte Suchergebnis im Sortiment hat, sollte es abgespielt werden.

Metadaten von Musik ändern

Wer Amazon Music zum Abspielen seiner Musik verwendet – sei es per PC-Software oder im Browser über music.amazon.de/home –, der durchsucht seine Schätze auch gelegentlich nach bestimmten Interpreten. Doch diese Metadaten (ID3-Tags) sind bei manchen Songs/Alben nicht hinterlegt oder in einer Form angegeben, mit der die Suche nichts anzufangen weiß, etwa mit Sonderzeichen. Um die ID3-Tags zu ändern, navigieren Sie zum betreffenden Song und starten die Wiedergabe. Klicken Sie nun in der unteren Navigationsleiste auf die drei vertikalen Punkte, und wählen Sie „Metadaten bearbeiten“. Es öffnet sich ein Fenster mit verschiedenen Eingabefeldern, in die Sie die gewünschten Infos eintragen. Leider können Sie die Infos nur für einzelne Songs ändern, nicht für ganze CDs. Über den Reiter „Album“ lässt sich das Cover anpassen, „Datei“ zeigt Ihnen Angaben zur Datei des Songs. Im Browser gehen Sie ähnlich vor: Navigieren Sie zum gewünschten Song, positionieren Sie die Maus über der Songlänge, klicken Sie auf die nun erscheinenden drei vertikalen Punkte, und wählen Sie die Option „Song-Info bearbeiten“. Geben Sie die fehlenden Infos ein. Übrigens: In der Smartphone-App steht die Bearbeiten-Funktion (noch) nicht zur Verfügung!

Songtexte einblenden

Amazon bietet in der App seines Musik-Streamingdienstes die Möglichkeit, Songtexte anzeigen zu lassen – falls vorhanden.
Vergrößern Amazon bietet in der App seines Musik-Streamingdienstes die Möglichkeit, Songtexte anzeigen zu lassen – falls vorhanden.

Wer seine Lieblingsmusik über Amazons Streamingdienst Amazon Music hört, der kann sich auch die dazugehörigen Songtexte einblenden lassen, um beispielsweise lauthals mitzugröhlen. Einzige Voraussetzung ist, dass der Anbieter/Künstler die Lyrics bereitstellt. Songs, die mit Texten ausgestattet sind, erkennen Sie am entsprechenden Vermerk in der Übersicht. Um die Zeilen einzublenden, müssen Sie im Amazon-PC-Client den Song öffnen und dann in der Abspielzeile auf das eingerahmte „Songtext“ neben dem Namen des Lieds klicken. Es erscheint daraufhin das Plattencover, an dem rechts daneben der Text entlangläuft.

Wer seine Musik über Amazon Music abspielt, kann auch die ID3-Infos der Titel über die Apps oder den Browser ändern.
Vergrößern Wer seine Musik über Amazon Music abspielt, kann auch die ID3-Infos der Titel über die Apps oder den Browser ändern.

Verwenden Sie die Amazon-Music-App, öffnen Sie den Titel und tippen auf das „Songtext“ rechts unter dem Plattencover. Der Text erscheint nun im Bildschirm und läuft eigenständig im Verlauf des Lieds nach oben durch. Übrigens: Über die Amazon-Website lassen sich die Songtexte nicht einblenden.

Online-und Offline-Playlist erstellen

Mit der „Amazon Music“-App können Sie ganz einfach Playlists erstellen und auf dem Smartphone anhören – online und offline! Dabei müssen Sie jedoch beachten, dass Sie Online-und Offline-Musik nicht für eine gemeinsame Playlist mischen können, da der Dienst Online-und Offline-Inhalte strikt trennt. Unlimited-Titel lassen sich jedoch auf Ihr Mobilgerät herunterladen und dann mit Ihrer lokalen Musik zu einer Offline-Playlist zusammenstellen.

Über den Downloadpfeil können Sie eine Online- Playlist herunterladen und dann offline hören.
Vergrößern Über den Downloadpfeil können Sie eine Online- Playlist herunterladen und dann offline hören.

Online-Playlist: Um eine neue Online-Playlist anzulegen, tippen Sie unter „Meine Musik“ auf den Reiter „Playlists“. Hier finden Sie die Schaltfläche „+ Neue Playlist erstellen“. Geben Sie der Playlist einen Namen. Anschließend landen Sie in einer Songübersicht, die Sie nach den gewünschten Titeln durchsuchen können. Um ein Lied der Playlist hinzuzufügen, tippen Sie auf das Plus neben dem Namen. Erneutes Tippen (auf das Minussymbol) entfernt den Titel wieder. Alternativ können Sie auch über die Reiter „Künstler“, „Alben“ oder „Genres“ Lieder einer Playlist hinzufügen. Navigieren Sie zum entsprechenden Song, und tippen Sie auf die drei vertikalen Punkte, danach auf „Zur Playlist hinzufügen“. Sie erhalten eine Auswahl aller verfügbaren Playlisten und können zudem eine neue erstellen.

Offline-Playlist: Für eine Offline-Playlist stellen Sie das Dropdownmenü ganz oben zuerst auf „Offline-Musik“, gehen ansonsten analog zum Erstellen beziehungsweise Bestücken einer Online-Playlist vor. Möchten Sie Musik aus Ihrer Online-Bibliothek einer Offline-Playlist hinzufügen, müssen Sie die Titel, wie bereits erwähnt, vorher auf Ihr Smartphone oder Tablet laden. Diese Option finden Sie über die drei vertikalen Punkte rechts neben dem Songnamen. Der Titel erscheint dann in Ihrer Offline-Bibliothek, und Sie fügen ihn wie gehabt über das Pluszeichen Ihrer Playlist hinzu. Sie können auch ganze Online-Playlists herunterladen und offline verfügbar machen.

Test: Lohnt sich Amazon Prime für Sie?

Inhalte bei Umzug in anderen Shop migrieren

Wer in ein anderes Land umzieht, sieht sich gegebenenfalls dem Problem gegenüber, dass seine bisher gekaufte Amazon-Musik sowie die Musikbibliothek in Music Unlimited an das alte Konto gebunden ist – welches wiederum hinsichtlich Adressbuch und Zahlungsart(en) dem dazugehörigen Shop zugewiesen ist. Sind

Sie also beispielsweise von Deutschland nach Großbritannien umgezogen und kaufen künftig bei www.amazon.co.uk statt www.amazon.de ein, müssen Sie Ihre digitalen Inhalte ebenfalls umziehen. Das lässt sich jedoch nicht per App, sondern nur im Browser über den PC bewerkstelligen. Voraussetzung ist dabei, dass Sie im neuen Shop bereits eine gültige Adresse und Bankverbindung hinterlegt haben.

Sind Sie in ein anderes Land umgezogen, können Sie Ihre Unlimited-Musikbibliothek in das neue Land beziehungsweise den neuen Account migrieren.
Vergrößern Sind Sie in ein anderes Land umgezogen, können Sie Ihre Unlimited-Musikbibliothek in das neue Land beziehungsweise den neuen Account migrieren.

Loggen Sie sich dazu unter music.amazon.de/home ein, scrollen Sie in der linken Navigationsspalte ganz nach unten bis zu Ihrem Benutzernamen, und wählen Sie im Kontextmenü „Ihre Amazon-Music-Einstellungen“. Loggen Sie sich nun bei Bedarf mit Ihren Accountdaten ein. Scrollen Sie dann auch hier wieder ganz nach unten bis zu „Ihren Landeseinstellungen“. Klicken Sie auf „Musikbibliothek-Einstellungen anzeigen“. Hier können Sie nun ein neues Land zuweisen. Aktuell stehen hier jedoch nur Frankreich, Großbritannien, Italien, Spanien und die USA zur Verfügung.

Amazon Prime Video

Amazon Prime Video ist ein Videostreaming-Abo, das für Prime-Kunden und Prime-Video-Kunden eine große Auswahl an kostenlosen Filmen, Serien und Dokumentationen bietet. Inhalte, die für Prime Video qualifiziert sind, tragen einen entsprechenden Hinweis am Cover. Sie können aber auch das komplette Streamingangebot nach Prime-Inhalten durchsuchen. Sie können Prime Video auf dem PC, Mobilgerät und auf dem Fernseher nutzen.

Serien günstiger erhalten dank Staffelpass

Serien, die derzeit noch laufen und daher noch nicht komplett bei Amazon verfügbar sind, können Sie über einen Staffelpass eventuell günstiger erhalten. Das setzt allerdings voraus, dass Sie bereits gelaufenen Folgen separat gekauft haben. Dann erstattet Ihnen Amazon nämlich den Kaufpreis dieser Folgen zurück, sprich, Sie erhalten den Staffelpass um diesen Betrag günstiger. Bei bereits beendeten Serien gilt dies jedoch nicht.

Mit einem Staffelpass erhalten Sie alle neuen Folgen einer noch laufenden Serie automatisch und bekommen den Kaufpreis aller einzeln gekauften Folgen erstattet.
Vergrößern Mit einem Staffelpass erhalten Sie alle neuen Folgen einer noch laufenden Serie automatisch und bekommen den Kaufpreis aller einzeln gekauften Folgen erstattet.

Haben Sie sich für einen Staffelpass entschieden, landen die neuen Folgen automatisch in Ihrer Videobibliothek.

Sprache der Wiedergabe ändern

Während der Wiedergabe können Sie die Sprache eines Films oder einer Serie ganz leicht ändern.
Vergrößern Während der Wiedergabe können Sie die Sprache eines Films oder einer Serie ganz leicht ändern.

Viele Nutzer bevorzugen US-Filme oder -Serien in der Originalsprache, statt sie in der deutschen Synchronisation anzusehen – sei es, weil sie die Stimmen der Darsteller hören oder ihre Sprachkenntnisse erweitern möchten. Doch meist beginnt die Wiedergabe in der Amazon-Video-App in der Landessprache. Um dies zu ändern, klicken Sie während der Wiedergabe kurz in das Bild, dann auf das Untertitelsymbol rechts oben. Das öffnet das Menü mit den Untertiteln, aber auch der Wiedergabesprache. Wählen Sie hier Ihre Wunschsprache, und bestätigen Sie die Änderung.

Kindersicherung einrichten

Mit einer PIN lassen sich Inhalte ohne Jugendfreigabe und Käufe vor Unbefugten fernhalten.
Vergrößern Mit einer PIN lassen sich Inhalte ohne Jugendfreigabe und Käufe vor Unbefugten fernhalten.

Sie können Ihr Amazon-Video-Konto derart konfigurieren, dass Käufe und die Wiedergabe von Inhalten ohne Jugendfreigabe nur nach Eingabe einer PIN erfolgen können. Um die PIN einzurichten, öffnen Sie https://www.amazon.de/av/einstellungen und gehen zu „Wiedergabebeschränkungen“. Hier können Sie nun eine PIN festlegen, die Ihnen den Zugang zu FSK18-und USK18-Inhalten ermöglicht. Allerdings müssen Sie zuvor Ihre Volljährigkeit mittels Ihrer Bankdaten verifizieren.

Um die PIN auch für Käufe zu aktivieren, setzen Sie unter „Kauf-PIN“ die Markierung auf „An“.

Amazon Channels nutzen

Amazon Channels ist eine Erweiterung von Amazon Video mit themenspezifischen Inhalten. Der Channel „Cirkus“ etwa ist auf britische und skandinavische Krimis spezialisiert.
Vergrößern Amazon Channels ist eine Erweiterung von Amazon Video mit themenspezifischen Inhalten. Der Channel „Cirkus“ etwa ist auf britische und skandinavische Krimis spezialisiert.

Wer mit dem kostenlosen Angebot von Prime Video nicht zufrieden ist, aber nicht für jeden Film extra zahlen möchte, kann sich Amazon Channels dazu buchen. Je nach Interessengebiet gibt es Channels mit unterschiedlichen Inhalten, etwa Komödien, Horrorfilme und Zeichentrick, aber auch Redaktionsempfehlungen, Jazzclips beziehungsweise Videos von Eurosport, dem Discovery Channel oder Geo Television.

Jeder Channel kostet nach einem 14-tägigen kostenlosen Testzeitraum 3,99 Euro pro Monat. Die Bedienung der Amazon Channels entspricht der von Amazon Video – Sie haben also Ihre Channel-Inhalte in der gewohnten Umgebung verfügbar und können sie auch über die Video-App ansehen.

PC-WELT Marktplatz

0 Kommentare zu diesem Artikel
2355797