2276206

Android-Sicherheitslücke stiehlt persönliche Daten

26.05.2017 | 16:33 Uhr |

Durch eine Sicherheitslücke können Hacker unsichtbare Elemente auf dem Android-Bildschirm anzeigen.

Ein Forscherteam am Georgia Institute of Technology hat eine neue Sicherheitslücke namens Cloak & Dagger entdeckt, die Android-Geräte bis zur Version 7.1.2 gefährdet. Hacker können damit unsichtbare Bildschirmbenachrichtigungen erzeugen, die vom Nutzer nicht bemerkt werden. Cloak & Dagger ermöglicht das unbemerkte Aufzeichnen von Tastatureingaben, den Diebstahl sensibler Daten und die Installation weiterer Apps, die Zugriff auf nahezu alle Funktionen geben können.

Durch das Einblenden unsichtbarer Felder über der Software-Tastatur könnten Hacker mit Cloak & Dagger alle geschriebenen Daten mitlesen. Alternativ lassen sich Links zu Malware-Programmen unsichtbar auf dem Bildschirm verstecken. Ein Klick löst die Installation aus. Google wurde bereits über die Sicherheitslücke informiert. Bis zu einem Update sollten Nutzer sicherheitshalber keine Apps aus unbekannten Quellen installieren.

Android-Sicherheitslücken: So schützen Sie sich

0 Kommentare zu diesem Artikel

PC-WELT Marktplatz

2276206