2330043

Android Messages bekommt neue Funktionen

12.02.2018 | 15:35 Uhr |

Der Quellcode der neuen Version von Android Messages gibt Aufschluss über neue von Google geplante Features.

In der vergangenen Woche veröffentlichte Google mit Android Messages v2.9 die neueste Version seiner Messenger-App. Die Website Android Police hat sich den Quellcode des Tools im Rahmen eines Teardown genauer angeschaut und kann daraus neue geplante Features für Android Messages ableiten. So soll Android Messages ähnlich wie Google Allo oder Whatsapp ein Web-Interface für PCs und Notebooks bekommen. Über die „Messages for web“ getaufte Funktion wird das Smartphone mit dem PC gekoppelt. Nutzer können so SMS, MMS und RCS auf der PC-Tastatur tippen und verschicken. Das erstmalige Koppeln erfolgt über den Aufruf einer Website und das Einscannen des dort gezeigten QR-Codes per Smartphone. Die Verbindung mit Android Messages ist zudem nicht auf einen einzelnen PC beschränkt.

Google will außerdem das Versenden von hochauflösenden Fotos ermöglichen und Nutzer animieren, über WLAN miteinander zu chatten. Ebenfalls geplant ist dem Quellcode zufolge eine Bezahlfunktion für Android Messages. Während seit November bereits das Senden von Geldbeträgen an Freunde über Google Wallet möglich ist, soll Android Messages bald auch zum Online-Shopping taugen. Nutzer können den Mutmaßungen zufolge ihren Warenkorb dann mit einer Zahlung über Android Messages auschecken. Wann Google die neuen Funktionen einführen wird, ist allerdings noch unklar.  

Die besten Messenger-Apps für Plaudertaschen

0 Kommentare zu diesem Artikel

PC-WELT Marktplatz

2330043