2316120

Android Go: Neue Android-Version für leistungsschwache Smartphones

05.12.2017 | 11:55 Uhr |

Google hat mit Android Oreo Go Edition eine angepasste Android-Version für leistungsschwache Smartphones vorgestellt.

Wie im Mai 2017 angekündigt, hat Google mit Android Oreo Go eine Android-Version für leistungsschwächere Android-Smartphones vorgestellt. Android Go soll mit weniger Arbeitsspeicher auskommen, eine bessere Performance bieten, Datenvolumen sparen und trotzdem die gleichen Sicherheitsfunktionen wie Android Oreo bieten.

Diese Android Oreo Go Edition - oder kurz: Android Go - läuft auf Android-Smartphones mit weniger als 1 GB Arbeitsspeicher. Google stellt Android Go ab sofort allen interessierten Smartphone-Herstellern und Entwicklern zur Verfügung. Endanwender können Android Go also noch nicht verwenden, weil die Smartphone-Hersteller ja erst Mobilgeräte mit vorinstalliertem Android Go auf den Markt bringen müssen.

Android Go: Neue Androidversion für leistungsschwache Smartphones
Vergrößern Android Go: Neue Androidversion für leistungsschwache Smartphones
© Google

Android Go basiert auf dem nagelneuen Android 8.1 Oreo. Dabei handelt es sich um eine Build von Android Oreo, die die Google-Entwickler speziell an Smartphones mit einem Arbeitsspeicher zwischen 512 MB und 1 GB angepasst haben. Das ist deutlich weniger RAM als moderne Hochleistungs-Androiden normalerweise besitzen: Bis zu 4 GB RAM, beim Galaxy Note 8 sogar 6 GB, sind in modernen Top-Androiden verbaut. Zudem soll Android Go bei insgesamt schwächerer Hardware bessere Performance bieten.

Typische Android-Apps wie Google Assistant, Google Suche, Google Maps oder Gmail werden dabei in einen ressourcenschonenden, schlanken Go-Modus versetzt, mit dem sie deutlich weniger Speicher belegen. Bei einigen Apps wie Youtube gibt es spezielle Go-Varianten mit Sonderfunktionen. Die speziell angepassten Apps sollen um 15 Prozent schneller laufen als ihre Standardversionen.

Bei Chrome, dem Standard-Browser von Android Go, werden die Webseiten über einen speziellen Google-Server ausgeliefert, der alle Seiteninhalte optimiert und das übertragene Datenvolumen reduziert. Der Google Play Store zeigt auf Android-Go-Smartphones bevorzugt die für Android Go optimierten Apps an.

The Verge vermutet, dass die ersten Androiden mit Android Go in Indien auf den Markt kommen könnten.




PC-WELT Marktplatz

0 Kommentare zu diesem Artikel
2316120